Two Cheers for Anarchism

Six Easy Pieces on Autonomy, Dignity, and Meaningful Work and Play

Author: James C. Scott

Publisher: Princeton University Press

ISBN: 0691155291

Category: Philosophy

Page: 169

View: 870

DOWNLOAD NOW »

"James Scott is one of the great political thinkers of our time. No one else has the same ability to pursue a simple, surprising idea, kindly but relentlessly, until the entire world looks different. In this book, he also demonstrates a skill shared by the greatest radical thinkers: to reveal positions we've been taught to think of as extremism to be emanations of simple human decency and common sense."--David Graeber, author of Debt: The First 5,000 Years "Building on the insights of his masterful Seeing Like a State, James Scott has written a powerful and important argument for social organization that resists the twin poles of Big Corporations and Big Governments. In an age increasingly shaped by decentralized, bottom-up networks, Two Cheers for Anarchism gives timely new life to a rich tradition of political thought."--Steven Johnson, author of Where Good Ideas Come From: The Natural History of Innovation and Future Perfect: The Case for Progress in a Networked Age "I am a big fan of James Scott. In this highly readable and thought-provoking book, he reveals the meaning of his 'anarchist' sensibility through a series of wonderful personal stories, staking out an important position and defending it in a variety of contexts, from urban planning to school evaluation. I don't know of anyone else who has defined this viewpoint so successfully."--Francis Fukuyama, author of The Origins of Political Order "The ambition of this book is compelling and contagious. Combining the populist rhetoric of Thomas Paine with the ferocious satire of Jonathan Swift, James Scott makes a wonderfully simple and potent argument in favor of mutualism, creativity, local knowledge, and freedom. I predict that this will become one of the most influential books in political theory and public debate for the twenty-first century."--Georgi Derluguian, author of Bourdieu's Secret Admirer in the Caucasus

Die Mühlen der Zivilisation

Eine Tiefengeschichte der frühesten Staaten

Author: James C. Scott

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518761528

Category: Social Science

Page: 329

View: 2197

DOWNLOAD NOW »

Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihren Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.

Frei Von Herrschaft

Fragmente Einer Anarchistischen Anthropologie

Author: David Graeber

Publisher: N.A

ISBN: 9783779502081

Category: Anarchie

Page: 254

View: 5131

DOWNLOAD NOW »

Soziophobie

Politischer Wandel im Zeitalter der digitalen Utopie

Author: César Rendueles

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518741063

Category: Political Science

Page: 262

View: 3298

DOWNLOAD NOW »

Früher gab es einen Marktplatz und einen Markttag – mittlerweile haben die Läden immer länger geöffnet, und der Kapitalismus kolonialisiert die letzte Pore der Lebenswelt. In einer von wachsender Ungleichheit geprägten Gegenwart setzen viele Linke ihre letzte Hoffnung in die sozialen Medien, eine Haltung, die César Rendueles als naiven »Cyberfetischismus« kritisiert. Mit einem Gespür für große historische Bögen und einem an Slavoj Žižek erinnernden Talent, aus popkulturellen Referenzen theoretische Funken zu schlagen, legt er dar, dass politischer Wandel nur möglich sein wird, wenn wir die »Soziophobie«, die Angst vor der Kooperation mit den anderen, überwinden. »Wenn viele gleichzeitig dasselbe machen«, so Rendueles, »heißt das noch lange nicht, dass sie es gemeinsam tun.«

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken

Heft 11 / November 2014

Author: Christian Demand

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608107118

Category: Fiction

Page: 94

View: 1124

DOWNLOAD NOW »

Im Aufmacher des Novemberhefts (Nr. 786) beschäftigt sich der Historiker Martin Sabrow mit der Tatsache, dass der kommunistische Widerstand gegen Hitler nach wie vor keinen festen Platz in der Erinnerung an das »Dritte Reich« hat. In einem Parforceritt durchs Feld der deutschen Gegenwartsromanschreiberei macht Ingo Meyer keine Gefangenen. Patrick Eiden-Offe analysiert Berlin-Bilder in Gegenwart und Vergangenheit. Und Kai Althoetmar war in Moldau und dem Russland zugeneigten Nichtstaat Transnistrien unterwegs. In seiner ersten Literaturkolumne begibt sich Ekkehard Knörer im Werk des französischen Autors Emmanuel Carrère auf die Suche nach der ersten Person. Friedrich Wilhelm Graf analysiert in der Religionskolumne die erste »Sozialdoktrin« der Russisch-Orthodoxen Kirche. Es folgt ein Block mit drei weiteren Texten zur Gegenwartsliteratur: Ulrich Gutmair liest Bücher von Katja Petrowskaja und Per Leo, die als Täter- und Opferenkel über ihr Verhältnis zum »Dritten Reich« reflektieren. Hanna Engelmeier setzt sich mit dem autobiografischen Romanprojekt »Mein Kampf« von Karl Ove Knausgård auseinander. Matthias N. Lorenz analysiert Christian Krachts Spiele mit Identifikation und Fiktion. In den Marginalien drucken wir einen bisher unveröffentlichten Vortrag Helmut Heißenbüttels zur Literatur des Expressionismus ab. In Günter Hacks Vogelporträt-Reihe ist dieses Mal die Kohlmeise dran. Stephan Herczeg setzt sein Journal fort.

Theorien in der Archäologie

Author: Reinhard Bernbeck

Publisher: N.A

ISBN: 9783825219642

Category: Archaeology

Page: 404

View: 5586

DOWNLOAD NOW »

Altertumswissenschften - Bevölkerungsgeschichte - Wirtschaftsgeschichte.

Producing Spoilers

Peacemaking and the Production of Enmity in a Secular Age

Author: Joyce Dalsheim

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199387230

Category: Social Science

Page: 224

View: 1416

DOWNLOAD NOW »

Supporters of Hamas and radical religious Israeli settlers seem to serve one purpose in the international peace process: to provide an excuse for its failure. High-level diplomatic negotiators and grassroots peace activists alike blame religious extremists for acting as "spoilers" of rational negotiation, and have often attempted to neutralize, co-opt, or marginalize them. In Producing Spoilers, Joyce Dalsheim explores the problem of stalled peacemaking by viewing spoilers not as the cause, but as a symptom of systemic malfunctions within the concept of the nation-state itself, and the secular constructs of historicism that support it. She argues that spoilers are generated as internal enemies in the course of conflict and used to explain why processes of peace and reconciliation fail. In other words, peacemaking efforts can work to produce enmity. Focusing on the case of Israel and Palestine, Dalsheim shows how processes of conflict resolution, diplomacy, dialogue, education, and social theorizing about liberation, peace, and social justice actually participate in constructing enemies, thus limiting the options for peaceful outcomes. Dalsheim examines the work of politicians and diplomats as well as scholars and grass-roots level peacemakers, drawing on her research and her own experience as an activist for peace. She identifies a number of common techniques and assumptions that help to produce spoilers, among them the constraints of the narrative form and how storytelling is employed in conflict resolution, and the idea of anachronism, which prevents theorists and activists from seeing creative possibilities for peaceful coexistence. Dalsheim also looks at the limits of territorial solutions and the consequences of nationalism-the context in which spoilers of the Israeli-Palestinian conflict are produced. She contrasts that nationalism with current theorizing on flexible citizenship and diasporic identity. The book culminates by moving beyond national enmity and outside conventional peacemaking to clear a space in which to think about alternative forms of negotiation, exchange, community, and coexistence.

Bürokratie

Die Utopie der Regeln

Author: David Graeber

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608109447

Category: Political Science

Page: 329

View: 7669

DOWNLOAD NOW »

David Graeber, der bedeutendste Anthropologe unserer Zeit, entfaltet eine fulminante und längst überfällige Fundamentalkritik der globalen Bürokratie! Er erforscht die Ursprünge unserer Sehnsucht nach Regularien und entlarvt ihre Bedeutung als Mittel zur Ausübung von Gewalt. Wir alle hassen Bürokraten. Wir können es nicht fassen, dass wir einen Großteil unserer Lebenszeit damit verbringen müssen, Formulare auszufüllen. Doch zugleich nährt der Glaube an die Bürokratie unsere Hoffnung auf Effizienz, Transparenz und Gerechtigkeit. Gerade im digitalen Zeitalter wächst die Sehnsucht nach Ordnung und im gleichen Maße nimmt die Macht der Bürokratien über jeden Einzelnen von uns zu. Dabei machen sie unsere Gesellschaften keineswegs transparent und effizient, sondern dienen mittlerweile elitären Gruppeninteressen. Denn Kapitalismus und Bürokratie sind einen verhängnisvollen Pakt eingegangen und könnten die Welt in den Abgrund reißen.

Die Geschichte einer kurzen Ehe

Roman

Author: Anuk Arudpragasam

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446257845

Category: Fiction

Page: 224

View: 9711

DOWNLOAD NOW »

Die Geschichte eines Tages im Krieg. Dinesh, ein junger Mann, versorgt Verletzte in einem Lager im Dschungel, läuft ziellos umher, denkt an seine Mutter, die getötet wurde und an deren Gesicht er sich nicht mehr erinnert. Jede Nacht fallen Bomben, doch sie machen ihm keine Angst mehr. Ein Mann bittet ihn, seine Tochter zu heiraten, Ganga. Er hofft, dass Dinesh für sie sorgen wird. Ganga ist eine junge, ernsthafte Frau – und nun seine Frau. Die beiden versuchen, die Fremdheit zu überwinden, ihre unerwartete Nähe zu erkunden, bevor der Krieg sie wieder trennt. In unvergesslichen Szenen lässt Anuk Arudpragasam die menschliche Existenz inmitten der Finsternis in ihrer ganzen Würde aufscheinen.

Das Jahr der gefährlichen Träume

Author: Slavoj Žižek

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104025657

Category: Literary Collections

Page: 224

View: 5263

DOWNLOAD NOW »

Über den Arabischen Frühling, Occupy Wall Street – und den Massenmord von Breivik 2011 – das Jahr des Arabischen Frühlings, der Occupy Wall Street-Bewegung, der Revolte in den Vorstädten Londons. 2011 – das Jahr von Breiviks ideologischer Wahnsinnstat, des aufkommenden Antisemitismus in Ungarn, des zunehmenden Rassismus. Gefährliche Träume in zweierlei Richtung stehen dahinter: emanzipatorische und destruktive. Was bedeuten diese Ereignisse im Kontext des globalen Kapitalismus? Mit Dialektik, analytischer Schärfe und gewohnt pointensicher legt Slavoj Žižek die Widersprüche der gegenwärtigen politischen Lage frei und fragt, wie wir das System bekämpfen können, ohne zu seinem Funktionieren beizutragen. »Theorie muss auch immer sexy sein, sie muss unterhalten, provozieren, bruchstückhaft und leicht zitierbar sein, physisch spürbar wie Rockmusik. All das liefert Žižek.« Der Spiegel

Die Idee des Sozialismus

Versuch einer Aktualisierung

Author: Axel Honneth

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518742388

Category: Philosophy

Page: 199

View: 3457

DOWNLOAD NOW »

Die Idee des Sozialismus hat ihren Glanz verloren, so Axel Honneth in seinem luziden und kontrovers diskutierten politisch-philosophischen Essay, der nun als erweiterte Ausgabe im Taschenbuch erscheint. Der Grund dafür liege darin, dass in ihr theoretische Hintergrundannahmen am Werk sind, die aus der Zeit des Industrialismus stammen, im 21. Jahrhundert aber keinerlei Überzeugungskraft mehr besitzen. Sie müssen ersetzt werden, und zwar durch Bestimmungen von Geschichte und Gesellschaft, die unserem heutigen Erfahrungsstand angemessen sind. Nur wenn das gelingt, kann das Vertrauen in ein Projekt zurückgewonnen werden, das nach wie vor zeitgemäß ist.

Was für Lebewesen sind wir?

Author: Noam Chomsky

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518748289

Category: Philosophy

Page: 248

View: 7726

DOWNLOAD NOW »

Noam Chomsky gilt als der Begründer der modernen Linguistik und als einer der Gründerväter der Kognitionswissenschaften. Zugleich ist er einer der meistgelesenen politischen Denker der Welt. Dieses Buch ist die philosophische Summe seines Lebens: Erstmals führt er alle seine großen Themen zusammen und begibt sich auf die Suche nach dem Wesen des Menschen. Chomsky nimmt seinen Ausgang bei der Sprache. Diese ist für ihn ein angeborener Mechanismus, der ein keineswegs zwingendes Muster aufweist und unser Denken bestimmt. Wir alle denken gemäß diesem Muster – und daher können wir auch nur das wissen, was die menschliche Sprache zu denken erlaubt. Einige Geheimisse der Natur könnten uns deshalb für immer verborgen bleiben. Zugleich eröffnet die Sprache aber eine kreative Freiheit; uns ist ein Freiheitsinstinkt gegeben, der uns gegen Herrschaft aufbegehren und eine freie Entfaltung suchen lässt. In der libertären Tradition von Wilhelm von Humboldt, John Stuart Mill und Rudolf Rocker zeichnet uns Chomsky als anarchische Lebewesen, die nach einer Assoziation freier Menschen streben.

Gehen

Author: Thomas Bernhard

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518734458

Category: Fiction

Page: 100

View: 3976

DOWNLOAD NOW »

Auf regelmäßigen Spaziergängen berichtet Oehler, der früher mit Karrer ging, einem Dritten, warum Karrer verrückt geworden und nach Steinhof hinaufgekommen ist. Für Karrer war das Gehen Anlaß und Ausdruck seiner Denkbewegung. »Mit Karrer zu gehen, ist eine ununterbrochene Folge von Denkvorgängen gewesen.«, Denkvorgänge, in den Karrer sich klarwerden wollte über die Beziehung des Denkens zu den Gegenständen, über das Verhältnis von Bewegung und Stillstand.

Wie man die Welt verändert

Über Marx und den Marxismus

Author: Eric Hobsbawm

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446240721

Category: Political Science

Page: 448

View: 1138

DOWNLOAD NOW »

Wer glaubt, Karl Marx sei tot, der irrt. Die Krise des kapitalistischen Systems hat neues Interesse an seinen Ideen geweckt. Eric Hobsbawm, seit seiner Jugend überzeugter Marxist, zeigt, was wir noch heute von Marx lernen können. Ein Leben lang hat sich der Historiker aus Großbritannien mit den Widersprüchen beschäftigt, die seit der Finanzkrise selbst liberale Ökonomen am Weltbild eines schlichten Kapitalismus zweifeln lassen. Hobsbawms neues Buch zeigt, wie der Marxismus in den letzten 150 Jahren die angeblich alternativlosen Regeln der kapitalistischen Wirtschaft in Frage gestellt und widerlegt hat. In Hobsbawm hat Marx seinen souveränen Interpreten für das 21. Jahrhundert gefunden.