The modern theories of international relations - old thoughts or innovative ideas? Investigation of Constructivism and Critical Theory by the three Traditions of Martin Wight

Author: N.A

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638467104

Category: Political Science

Page: 18

View: 6108

DOWNLOAD NOW »

Seminar paper from the year 2005 in the subject Politics - Political Theory and the History of Ideas Journal, grade: 2,0, http://www.uni-jena.de/ (Politikwissenschaft), course: Politische Philosophie der internationalen Beziehungen, 15 entries in the bibliography, language: English, abstract: Martin Wight, a lecturer of international business relations, member of the “British Committee”, as well as founder of the English School, first mentioned in his lectures the three traditions of the international theories which have been edited in a book with the title “Martin Wright, International theory: the three traditions” by his former students after his death. In his reflections about the international politics and the leading theories he tries to classify the three leading schools and to show the continuity of those. In this connection, the two basic facts of the international relations are formulated. Firstly that there is no “body” in the international theory , but the individual schools of theory influence and cross each other, and secondly that the new theoreticians learn from the old ideas, so that the new theories are simply shift of the stress in the old kind of thinking, but do not represent a new and independent theory, or to say it with Wights words: “ (the) leading premiss is that political ideas do not change much, and the range of ideas is limited.” Based on this assumption I will analyse in the following the Constructivism of Alexander Wendt und the Critical Theory according to Andrew Linklater which belong to the post-positivistic group of the international theories. In this connection I will use Wight’s traditions to check, whether his claims will be acknowledged or whether these modern theories establish a new and independent line. Starting with a short introduction in the main characteristics and main statements of the several schools I will assign the modern theoreticians to the corresponding traditions of Martin Wight using the statements concerning the human nature, the international society, the national state as well as the foreign policy and the international law. Furthermore I will check whether and where they are similar in order to discuss an conclusion where there are differences and similarities between the ancient and the new „thinkers“ and to what extent the statement of Wight is justified or not.

Über die politische Philosophie im Daodejing

Author: Nicolas Meudt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656119732

Category:

Page: 80

View: 2737

DOWNLOAD NOW »

Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Universitat zu Koln (Forschungsinstitut fur Politische Wissenschaft und Europaische Fragen), Veranstaltung: Lehrstuhl fur Politische Theorie und Ideengeschichte, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Vermischung der ursprunglichen Aussagen des Daodejings mit den verschiedenen Intentionen und Aussagen seiner Interpreten und Ubersetzer, ist so alt wie der Text selbst. Aus eben diesem Grund tendiert die aktuelle Forschung neuerdings - zur Wiederherstellung des originaren Sinngehalts dieses Klassikers - zu einer radikalhistorischen Interpretation" seines Inhalts. Diese unterscheidet sich grundlegend von der bis dato vorherrschenden reinen Schriftinterpretation, die lange Zeit den Blick auf die Notwendigkeit eines primar politischen Verstandnisses des Textes verstellt hat., Abstract: Seit nunmehr uber 200 Jahren erfreut sich das Daodejing (DDJ) im Westen, wie auch in vielen anderen Regionen dieser Erde, die keineswegs der geographische Sphare der chinesischen Kultur zugerechnet werden konnen, anhaltender Beliebtheit und hat im Laufe dieser Zeit eine genauso weit reichende wie verschiedenartige Leserschaft angesprochen und in seinen Bann gezogen. Liest man aber verschiedene Ubersetzungen oder Interpretationen des inzwischen meistubersetzten Werkes neben der Bibel, so kann man teilweise kaum glauben, dass vom selben Buch die Rede ist. Ziel der hiesigen Auseinadersetzung mit der Philosophie Laozis ist es deswegen die Wiederherstellung des ursprunglichen Sinngehalts des Textes und der wahrscheinlichen Bedeutung seines Inhalts fur seinen originaren Verfasser und dessen Publikum. Dies geschieht zunachst durch eine Bewusstmachung seines Entstehungskontexts, denn die Bedeutung des Textes sowie die grundsatzliche Gultigkeit seiner Ideen muss im Sinne der historischen Hermeneutik in direktem Bezug auf die soziohistorischen Umstande seiner Entstehung interpretiert werden.

Terrorismus und Kommunismus: Ein Beitrag zur Naturgeschichte der Revolution

Author: Karl Kautsky

Publisher: SEVERUS Verlag

ISBN: 3863475011

Category: Philosophy

Page: 158

View: 2543

DOWNLOAD NOW »

Nicht blinde Verherrlichung der bisherigen Methoden der Revolution, sondern ihre strengste Kritik ist notwendig, ist am dringendsten notwendig gerade jetzt, wo die Revolution und die sozialistischen Parteien in ihr eine schwere Krisis durchmachen, in der verschiedene Methoden miteinander um Geltung ringen.' Diese kritische Haltung weist Karl Kautsky (1854-1938), sozialdemokratischer Politiker und Journalist, gleichermaßen als Beteiligten und als im besten Sinne parteiischen Zeitzeugen aus, und macht ihn zum geeigneten Vermittler dieser Epoche. Am Vorabend der Novemberrevolution begonnen und unter dem Eindruck ihrer Entwicklung 1919 fertig gestellt, vermittelt Karl Kautskys Schrift Terrorismus und Kommunismus dezidiert das Spannungsfeld, in dem sich das linke Gedankengut in dieser 'so wildgährenden Zeit', wie Kautsky sie selber bezeichnet, entfaltet. Von der Französischen Revolution und dem Terreur ihrer Spätphase, über die Pariser Kommune bis zur Sowjetrepublik und zur deutschen Novemberrevolution spannt Kautsky seine Gedankengänge.

Die politische Philosophie Thomas Hobbes ́

Author: Matti Ostrowski

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640937252

Category:

Page: 28

View: 2080

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universitat Tubingen (Institut fur Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Homo homini lupus" - Der Mensch ist des Menschen ein Wolf. Mit diesem Zitat reduzierte Thomas Hobbes Mitte des 17. Jahrhunderts den Menschen auf ein Wesen, das sich ohne eingreifende Gewalt (selbst-)zerstorerisch gegenuber seinen Mitmenschen verhalt. Er schloss damit an das bereits knapp 100 Jahre vor ihm entwickelte negative Menschenbild Niccolo Macchiavellis an, der diesem von Grund auf misstraute, da dieser selbst gegenuber seinem eigenen Wohltater undankbar sei. Auf dieser Anthropologie aufbauend entwickelte Thomes Hobbes seinerzeit in seinen politischen Schriften die politisch-philosophische Lehre vom Naturzustand, in dem eben jenes Zitat in vollster Auspragung zutreffen wurde. Dieser Zustand, so Hobbes, konne nur uber den rationalistisch begrundeten Abschluss eines Gesellschaftsvertrages aller Individuen untereinander und der Ubertragung der Macht an eine ubergeordnete Instanz - den Staat - uberwunden werden. Doch wie genau sollte ein idealer Staat aufgebaut sein? Hobbes selbst hatte einen vom Gesellschaftsvertrag ausgenommenen absoluten Monarchen vorgeschlagen, was nicht nur die Frage aufkommen liess, wie dieser sich dann noch legitimieren liesse, sondern auch, warum Thomas Hobbes zu den ersten Aufklarern zahlen darf. Im Zentrum der folgenden Arbeit soll daher im ersten Teil zunachst die politische Theorie Thomas Hobbes stehen. Es soll mit Hilfe seiner philosophischen Uberzeugungen dargestellt werden, wie der Naturzustand zu verstehen ist und welche praktischen Konsequenzen sich fur ihn aus diesem Konstrukt ergeben, beispielsweise die strikte Ablehnung demokratischer Staatsformen und die Einrichtung einer - spater absolutistisch" genannten - Monarchie. Im zweiten Teil der Arbeit wird dann vor allem die Rezeption und Wirkung Thomas Hobbes besprochen. Da"

Regionalismus im Wandel

Die neue Logik der Region in einer globalen Ökonomie

Author: Manuela Spindler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322807738

Category: Political Science

Page: 183

View: 9250

DOWNLOAD NOW »

Kern des Buches ist die Entwicklung einer theoretischen Perspektive, mit deren Hilfe der sogenannte "Neue Regionalismus" in den internationalen Beziehungen systematisch entschlüsselt werden kann.

Die Grenzen des Wachstums

Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit

Author: Dennis Meadows,Donella H. Meadows

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Economic history

Page: 183

View: 1924

DOWNLOAD NOW »

Europäische Zivilgesellschaft

Konzepte, Akteure, Strategien ; [Tagung Europäisierung der Zivilgesellschaften oder Europäische Zivilgesellschaft - Konzepte, Akteure, Strategien, 2003, Mannheim]

Author: Micháele Knodt,Barbara Finke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783810042057

Category: Political Science

Page: 411

View: 5872

DOWNLOAD NOW »

Das Konzept der Zivilgesellschaft in Europa: Beiträge von Dieter Rucht, Jens Steffek/Patrizia Nanz, Hans-Jörg Trenz - Europäische Strategien gesellschaftlicher Akteure: Beiträge von Birgit Sittermann/Anja Appel/Annette Zimmer, Hubert Heinelt/Britta Meinke, Thomas Fetzer, Rainer Weinert/Wolfgang Schroeder, Barbara Wasner - Einbindungsstrategien Europäischer Institutionen: Beiträge von Andreas Maurer, Thomas Jansen, Barbara Finke/Nicola Jung/Michèle Knodt, Annette Jünemann

Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union

Author: Hans-Jürgen Bieling

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531925466

Category: Political Science

Page: 284

View: 1448

DOWNLOAD NOW »

Noch immer sehen viele in der europäischen Integration vor allem eine Reaktion und Antwort auf die Globalisierung. Zuletzt wird jedoch sehr intensiv darüber diskutiert, ob und inwiefern die EU selbst eine aktive Globalisierungs- und auch Weltordnungspolitik praktiziert. Diese Studie arbeitet sehr gründlich, theoretisch-konzeptionell und empirisch heraus, dass dies in beträchtlichem Umfang inzwischen der Fall ist. Nicht zuletzt werden die Kernelemente und Operationsformen eines europäischen Staats-Zivilgesellschafts-Komplexes identifiziert, der auch die Außenbeziehungen EU, insbesondere in den Bereichen der Handels-, Währungs- und Finanzmarkt- sowie auch der Sicherheitspolitik, maßgeblich definiert. Gestützt auf die spezifischen Muster der staatlich-zivilgesellschaftlichen Interaktion verfolgt die EU bislang eine primär kooperative und rechtsbasierte Hegemonialstrategie, die allerdings zunehmend – z.B. mit Blick auf die Energiesicherheit – durch geoökonomische und geopolitische Ziele und Strategieelemente ergänzt wird.

Legitimation globaler Politik durch NGOs

Frauenrechte, Deliberation und Öffentlichkeit in der UNO

Author: Barbara Finke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322807355

Category: Political Science

Page: 260

View: 679

DOWNLOAD NOW »

Das Buch befasst sich mit den Möglichkeiten einer demokratischen Aufwertung des UN-Systems durch die Beteiligung von Non-Governmental Organizations (NGOs). Mit Blick auf dieses Erkenntnisinteresse wird ein Konzept entwickelt, das auf dem Modell deliberativer Demokratie beruht und diskursbasierten NGO-Netzwerken eine zentrale Funktion für die Legitimation globaler Politik zuweist.

Politik mit der Angst

Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse

Author: Ruth Wodak

Publisher: Satzweiss.com

ISBN: 3902968192

Category: Political Science

Page: 254

View: 6831

DOWNLOAD NOW »

In ihrem Buch zeichnet Ruth Wodak den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie die politischen Akteure mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch den Medien die Themen vorgeben.

Leviathan

Author: Thomas Hobbes

Publisher: Felix Meiner Verlag

ISBN: 3787332391

Category: Philosophy

Page: 674

View: 9693

DOWNLOAD NOW »

Vom "Leviathan", einem der bedeutendsten theoretischen Werke über die Ursprünge und Grundlagen der Idee des Staates und der bürgerlichen Gesellschaft, liegt nun erstmalig eine deutschsprachige Ausgabe vor, die den Text der englischen Erstausgabe von 1651 vollständig und nach den allgemein anerkannten philologischen Kriterien textgetreu darbietet. Die Ausgabe enthält die umfangreichen Marginalien der Erstausgabe und ist quellenkritisch kommentiert. Mit einer Einführung, Chronologie, Literaturverzeichnis, Register und umfangreiche Anmerkungen.

Politikberatung in Deutschland

Author: Gisbert Freiherr zu Putlitz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531901656

Category: Political Science

Page: 172

View: 399

DOWNLOAD NOW »

In der Bundesrepublik existiert ein dichtes Netz von Beziehungen zwischen ratsuchender Politik und beratender Wissenschaft. Dieser Dialog erweist sich oft als ein problematischer. In diesem Band werden die Schwächen und besonderen Voraussetzungen dieses Dialogs untersucht, wie auch die Chance einer Stärkung wissenschaftlicher Politikberatung aufgezeigt. Der Band gliedert sich in vier Teilbereiche. Zunächst werden die Möglichkeiten und Grenzen wissenschaftlicher Politikberatung aus der Perspektive von Politik und Wissenschaft aufgezeigt. Im zweiten Teil wird das besondere Verhältnis von Politik und Wissenschaft sowie im dritten Teil die gegenwärtige Praxis wissenschaftlicher Politikberatung beleuchtet. Der vierte Teil richtet den Blick auf die internationale Politikberatung und stellt die Erfahrungen eines langjährigen Präsidentenberaters in den USA dar.