The African Criminal Court

A Commentary on the Malabo Protocol

Author: Gerhard Werle,Moritz Vormbaum

Publisher: Springer

ISBN: 9462651507

Category: Law

Page: 347

View: 6618

DOWNLOAD NOW »

This book offers the first comprehensive and in-depth analysis of the provisions of the ‘Malabo Protocol’—the amendment protocol to the Statute of the African Court of Justice and Human and Peoples’ Rights—adopted by the African Union at its 2014 Summit in Malabo, Equatorial Guinea. The Annex to the protocol, once it has received the required number of ratifications, will create a new Section in the African Court of Justice and Human and Peoples’ Rights with jurisdiction over international and transnational crimes, hence an ‘African Criminal Court’. In this book, leading experts in the field of international criminal law analyze the main provisions of the Annex to the Malabo Protocol. The book provides an essential and topical source of information for scholars, practitioners and students in the field of international criminal law, and for all readers with an interest in political science and African studies. Gerhard Werle is Professor of German and Internationa l Crimina l Law, Criminal Procedure and Modern Legal History at Humboldt-Universität zu Berlin and Director of the South African-German Centre for Transnational Criminal Justice. In addition, he is an Extraordinary Professor at the University of the Western Cape and Honorary Professor at North-West University of Political Science and Law (Xi’an, China). Moritz Vormbaum received his doctoral degree in criminal law from the University of Münster (Germany) and his postdoctoral degree from Humboldt-Universität zu Berlin. He is a Senior Researcher at Humboldt-Universität, as well as a coordinator and lecturer at the South African-German Centre for Transnational Criminal Justice.

The Asian Yearbook of Human Rights and Humanitarian Law

Author: N.A

Publisher: BRILL

ISBN: 9004339035

Category: Political Science

Page: 402

View: 2304

DOWNLOAD NOW »

The Asian Yearbook of Human Rights and Humanitarian Law aims to publish peer-reviewed scholarly articles and reviews as well as significant developments in human rights and humanitarian law. It examines international human rights and humanitarian law with a global reach, though its particular focus is on the Asian region. The focused theme of Volume 1 is ISIS and Implications for Human Rights and Humanitarian Law

Amnesty International Report 2016/17

Author: Amnesty International Sektion der Bundesrepublik

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104904332

Category: Political Science

Page: 544

View: 5657

DOWNLOAD NOW »

Der ›Amnesty International Report 2016/17‹ ist das essentielle Handbuch zur weltweiten Lage der Menschenrechte. Bewaffnete Konflikte, Terror und mangelnder staatlicher Schutz haben 65 Millionen Menschen weltweit in die Flucht getrieben. Doch immer mehr Staaten riegeln ihre Grenzen ab und verwehren den Geflüchteten ihre Rechte auf Leben, Freiheit und Sicherheit. Gleichzeitig gefährden Zensur, Repressionen und autoritäre Praktiken die vermeintlich sicheren zivilisatorischen Errungenschaften. Der ›Amnesty International Report‹ gibt anhand von circa 160 Länderberichten – unter anderem aus der Volksrepublik China, Nigeria, der Türkei und den Vereinigten Staaten von Amerika – einen Überblick über die weltweite Situation der Menschenrechte und ist eine wichtige Grundlage für alle, die sich für die Menschenrechte interessieren und sie durch politische Entscheidungen oder freiwilliges Engagement verändern wollen.

Jenseits der Menschenrechte

Die Rechtsstellung des Individuums im Völkerrecht

Author: Anne Peters

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161527494

Category: Law

Page: 559

View: 7358

DOWNLOAD NOW »

Grundthese des Buches ist, dass ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat, der den Menschen zum primaren Volkerrechtssubjekt macht. Diese These wird vor dem Hintergrund der Ideengeschichte und Dogmatik der Volkerrechtspersonlichkeit des Menschen entfaltet und auf die Rechtspraxis in zahlreichen Teilrechtsgebieten, angefangen vom Recht der internationalen Verantwortung uber das Recht des bewaffneten Konflikts, das Recht der Katastrophenhilfe, das internationale Strafrecht, das internationale Umweltrecht, das Konsularrecht und das Recht des diplomatischen Schutzes, das internationale Arbeitsrecht, das Fluchtlingsrecht bis hin zum internationalen Investitionsschutzrecht gestutzt. Der neue Volkerrechtsstatus des Menschen wird mit dem Begriff des subjektiven internationalen Rechts auf den Punkt gebracht.

Transitional Justice

Vergangenheitsbewältigung durch Recht

Author: Gerhard Werle,Moritz Vormbaum

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662556766

Category: Law

Page: 305

View: 2153

DOWNLOAD NOW »

Dieses Buch bietet die erste systematische Gesamtdarstellung zum Thema Transitional Justice in deutscher Sprache. Der Ausdruck „Transitional Justice“ hat sich zum Ende des Kalten Krieges beim Übergang von Diktaturen zur Demokratie etabliert und dient als Leitbegriff zur Aufarbeitung von Systemunrecht. Das vorliegende Werk entwickelt die Grundprinzipien von Transitional Justice und behandelt die fünf wesentlichen Aufarbeitungsoptionen – Strafverfolgung, Amnestien, Wahrheitskommissionen, Wiedergutmachung sowie die Überprüfung des öffentlichen Dienstes. Aktuelle Herausforderungen werden diskutiert. Reichhaltiges Anschauungsmaterial beleuchtet über 50 Aufarbeitungssituationen. Das Buch verfolgt einen doppelten Zweck: Es soll zum einen Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftlern sowie praktisch tätigen Juristinnen und Juristen den Zugang zur Materie erleichtern. Zum anderen soll es benachbarten Disziplinen einen konzentrierten Einblick in die rechtlichen Leitprinzipien von Transitional Justice ermöglichen.

Das Strafrecht der Deutschen Demokratischen Republik

Author: Moritz Vormbaum

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161537783

Category: Social Science

Page: 757

View: 8004

DOWNLOAD NOW »

English summary: The book contains an overall assessment of the criminal justice system of the German Democratic Republic (GDR). The author scrutinises the criminal laws of the GDR and analyses questions such as the relationship between the Ministry of State Security and the judiciary. The book fills a gap in the literature on German criminal law and modern history. German description: Moritz Vormbaum bietet eine Analyse und Bewertung des Strafrechtssystems der DDR. Dieses untersucht er unter Einbeziehung der Besatzungszeit und der Zeit zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung. Im Mittelpunkt stehen dabei die Strafgesetze und ihre Anwendung in der Justizpraxis. Das Verhaltnis zwischen der Strafjustiz und dem Ministerium fur Staatssicherheit wird ebenfalls beleuchtet. Die Gesamtbewertung erortert Kontinuitatsfragen und entwirft ein Deutungsmuster fur das Strafrecht der DDR. Die Schrift wertet umfangreiches Quellenmaterial, darunter bislang unveroffentlichtes Archivmaterial, aus. Damit schliesst Moritz Vormbaum eine Lucke der strafrechtlichen und zeitgeschichtlichen Forschung.

Genozid im Völkerrecht

Author: William A. Schabas

Publisher: N.A

ISBN: 9783930908882

Category: Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide

Page: 792

View: 3709

DOWNLOAD NOW »

Das Opfer vor dem Internationalen Strafgerichtshof

Author: Stefanie Bock

Publisher: N.A

ISBN: 9783428532582

Category: Criminal procedure (International law)

Page: 695

View: 3983

DOWNLOAD NOW »

Unter besonderer Berücksichtigung viktimologischer und psychologischer Erkenntnisse untersucht Stefanie Bock die Stellung des Opfers im Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH).Im Zentrum der Ausführungen steht die Frage, ob das Verfahrensrecht des IStGH den spezifischen Bedürfnissen der Opfer völkerrechtlicher Verbrechen gerecht wird. Um diese beantworten zu können, werden zunächst die im IStGH-Statut genannten völkerrechtlichen Verbrechen unter rechtlichen, kriminologischen und strukturellen Gesichtspunkten analysiert. Dabei werden insbesondere die materiellen, physischen und psychischen Folgen der Taten für die Opfer und ihre hieraus resultierenden Bedürfnisse herausgestellt. Diesen muss der IStGH Rechnung tragen, wenn er seiner übergeordneten Aufgabe - einen Beitrag zur Wiederherstellung und Sicherung des Friedens zu leisten - gerecht werden will.Anschließend untersucht die Autorin das Verfahrensrecht des IStGH auf seine Vereinbarkeit mit den legitimen Opferinteressen und -bedürfnissen. Im Mittelpunkt der Überlegungen stehen die drei prozessualen Rollen, die das Opfer im Verfahren einnehmen kann: die des Zeugen, der einen Beitrag zur Tataufklärung leistet, die des Beteiligten, der sich aktiv in das Verfahren einbringt, und die des Anspruchstellers, der Wiedergutmachung begehrt. Herausgearbeitet wird, ob und inwieweit es gelungen ist, ein für alle Beteiligten faires und effektives Strafverfahren zu etablieren. Soweit Defizite bestehen, wird aufgezeigt, wie das Völkerstrafprozessrecht unter Wahrung der Rechte des Beschuldigten opferorientiert fortentwickelt werden kann.

Die verhinderte Weltmacht

Reflexionen eines Europäers

Author: Tzvetan Todorov

Publisher: N.A

ISBN: 9783442152735

Category: International relations

Page: 127

View: 9204

DOWNLOAD NOW »

Eine Antwort auf Robert Kagan

Kaleidoskopische Dialektik

kritische Theorie nach dem Aufstieg des globalen Südens

Author: Boike Rehbein

Publisher: N.A

ISBN: 9783867644150

Category: Critical theory

Page: 206

View: 2030

DOWNLOAD NOW »