Sylvia Wynter

On Being Human as Praxis

Author: Katherine McKittrick

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822375850

Category: Social Science

Page: 304

View: 3435

DOWNLOAD NOW »

The Jamaican writer and cultural theorist Sylvia Wynter is best known for her diverse writings that pull together insights from theories in history, literature, science, and black studies, to explore race, the legacy of colonialism, and representations of humanness. Sylvia Wynter: On Being Human as Praxis is a critical genealogy of Wynter’s work, highlighting her insights on how race, location, and time together inform what it means to be human. The contributors explore Wynter’s stunning reconceptualization of the human in relation to concepts of blackness, modernity, urban space, the Caribbean, science studies, migratory politics, and the interconnectedness of creative and theoretical resistances. The collection includes an extensive conversation between Sylvia Wynter and Katherine McKittrick that delineates Wynter’s engagement with writers such as Frantz Fanon, W. E. B. DuBois, and Aimé Césaire, among others; the interview also reveals the ever-extending range and power of Wynter’s intellectual project, and elucidates her attempts to rehistoricize humanness as praxis.

Kritik der schwarzen Vernunft

Author: Achille Mbembe

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518738488

Category: Political Science

Page: 332

View: 401

DOWNLOAD NOW »

Der globale Kapitalismus hat seit seiner Entstehung immer schon nicht nur Waren, sondern auch »Rassen« und »Spezies« produziert. Ihm liegt ein rassistisches Denken, eine »schwarze Vernunft« zugrunde, wie der große afrikanische Philosoph und Vordenker des Postkolonialismus Achille Mbembe in seinem brillanten und mitreißenden neuen Buch zeigt. In kraftvollen Linien zeichnet Mbembe die Genese unserer Gegenwart nach, indem er darstellt, wie sich der globale Kapitalismus seit dem Beginn der Neuzeit aus dem transatlantischen Sklavenhandel entwickelt hat. In dieser Zeit steigt Europa zum Zentrum der Welt auf und kreiert die Figur des »Negers«, des »Menschen-Materials«, der »Menschen-Ware«, die über den »schwarzen Atlantik« gehandelt wird. Mit dem Abolitionismus, der Revolution in Haiti, dem Antikolonialismus oder der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung kommt zwar seit der Aufklärung eine erste globale Welle der Kritik an der Sklaverei und der »schwarzen Vernunft« des Kapitalismus auf. Dieser breitet sich jedoch in seiner neoliberalen Spielart unaufhaltsam weiter aus und überträgt die Figur des »Negers« nun auf die gesamte »subalterne Menschheit«. In diesem Prozess des »Schwarzwerdens der Welt«, so die radikale Kritik Mbembes, bilden auch Europa und seine Bürger mittlerweile nur noch eine weitere Provinz im weltumspannenden Imperium des neoliberalen Kapitalismus.

Satin Island

Roman

Author: Tom McCarthy

Publisher: DVA

ISBN: 3641176980

Category: Fiction

Page: 224

View: 5388

DOWNLOAD NOW »

"Ein glanzvolles Stück Literatur, das steht fest!" (The Sunday Times) U., der sich selbst »Firmenanthropologe« nennt, erhält den Auftrag, den Großen Bericht zu schreiben, ein universales ethnografisches Dokument, das unser gesamtes Zeitalter zusammenfasst. Doch schnell fühlt er sich überwältigt von der schieren Datenmenge und der augenscheinlichen Unmöglichkeit, das Vorgefundene in eine irgendwie geartete, sinnstiftende Erzählung zu übersetzen. Als er sich zu fragen beginnt, ob sein Vorhaben überhaupt gelingen kann, verändert ein Traum von einer apokalyptischen Stadtlandschaft, in deren Mitte eine gigantische Müllverbrennungsanlage thront, seine Wahrnehmung. Auf eine Art, wie nur er es kann, fängt Tom McCarthy ein, wie wir unsere Welt erleben, wie wir versuchen, ihr einen Sinn zuzusprechen und die Erzählung, die wir für unser Leben halten, zu erkennen. Ein beunruhigender Roman, der verspricht, das erste und letzte Wort über die Zeit zu formulieren, in der wir uns bewegen – sei sie modern, postmodern oder welches Label auch immer wir ihr geben wollen.

Bodies of Information

Intersectional Feminism and the Digital Humanities

Author: Elizabeth Losh,Jacqueline Wernimont

Publisher: U of Minnesota Press

ISBN: 1452958599

Category: Social Science

Page: 544

View: 1016

DOWNLOAD NOW »

A wide-ranging, interconnected anthology presents a diversity of feminist contributions to digital humanities In recent years, the digital humanities has been shaken by important debates about inclusivity and scope—but what change will these conversations ultimately bring about? Can the digital humanities complicate the basic assumptions of tech culture, or will this body of scholarship and practices simply reinforce preexisting biases? Bodies of Information addresses this crucial question by assembling a varied group of leading voices, showcasing feminist contributions to a panoply of topics, including ubiquitous computing, game studies, new materialisms, and cultural phenomena like hashtag activism, hacktivism, and campaigns against online misogyny. Taking intersectional feminism as the starting point for doing digital humanities, Bodies of Information is diverse in discipline, identity, location, and method. Helpfully organized around keywords of materiality, values, embodiment, affect, labor, and situatedness, this comprehensive volume is ideal for classrooms. And with its multiplicity of viewpoints and arguments, it’s also an important addition to the evolving conversations around one of the fastest growing fields in the academy. Contributors: Babalola Titilola Aiyegbusi, U of Lethbridge; Moya Bailey, Northeastern U; Bridget Blodgett, U of Baltimore; Barbara Bordalejo, KU Leuven; Jason Boyd, Ryerson U; Christina Boyles, Trinity College; Susan Brown, U of Guelph; Lisa Brundage, CUNY; micha cárdenas, U of Washington Bothell; Marcia Chatelain, Georgetown U; Danielle Cole; Beth Coleman, U of Waterloo; T. L. Cowan, U of Toronto; Constance Crompton, U of Ottawa; Amy E. Earhart, Texas A&M; Nickoal Eichmann-Kalwara, U of Colorado Boulder; Julia Flanders, Northeastern U Library; Sandra Gabriele, Concordia U; Brian Getnick; Karen Gregory, U of Edinburgh; Alison Hedley, Ryerson U; Kathryn Holland, MacEwan U; James Howe, Rutgers U; Jeana Jorgensen, Indiana U; Alexandra Juhasz, Brooklyn College, CUNY; Dorothy Kim, Vassar College; Kimberly Knight, U of Texas, Dallas; Lorraine Janzen Kooistra, Ryerson U; Sharon M. Leon, Michigan State; Izetta Autumn Mobley, U of Maryland; Padmini Ray Murray, Srishti Institute of Art, Design, and Technology; Veronica Paredes, U of Illinois; Roopika Risam, Salem State; Bonnie Ruberg, U of California, Irvine; Laila Shereen Sakr (VJ Um Amel), U of California, Santa Barbara; Anastasia Salter, U of Central Florida; Michelle Schwartz, Ryerson U; Emily Sherwood, U of Rochester; Deb Verhoeven, U of Technology, Sydney; Scott B. Weingart, Carnegie Mellon U.

Resonanzen und Dissonanzen

Hartmut Rosas kritische Theorie in der Diskussion

Author: Christian Helge Peters,Peter Schulz

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 383943565X

Category: Social Science

Page: 338

View: 302

DOWNLOAD NOW »

Hartmut Rosa hat in seinen neueren Arbeiten den Begriff der Resonanz als Gegenbegriff und Lösungsvorschlag für das gesellschaftliche Problem der Beschleunigung ausgearbeitet. Resonanz ist dabei das ebenso analytische wie normative Fundament seiner kritischen Theorie. Die Beiträge des Bandes wollen die interdisziplinäre Diskussion um diesen Begriff eröffnen, indem sie ihn ausgehend von unterschiedlichen Perspektiven in der Soziologie und Sozialphilosophie in den Blick nehmen. In seinem Reply erhält Rosa deshalb selbst die Möglichkeit, auf die Diskussion zu reagieren. Der Sammelband leistet sowohl eine Einführung und Diskussion des Resonanzbegriffs als auch eine vertiefende kritische Analyse gegenwärtiger sozialwissenschaftlicher Schlüsselbegriffe.

The Effects of Race

Author: Nina G. Jablonski,Gerhard Maré

Publisher: AFRICAN SUN MeDIA

ISBN: 1928357849

Category: Social Science

Page: 180

View: 4217

DOWNLOAD NOW »

The STIAS research theme on Being Human Today explores the interrelated questions: What does it mean to be human? And: What is the nature of the world in which we aspire to be human? In the context of post-apartheid South Africa race and racism remain key references in both these questions. Why is this so, considering that the biological basis of race thinking has been refuted? Templates of race and racialism remain at the core of state policy in South Africa, periodic gross incidents of racism surface in public, and notions of the existence of races remain central to everyday thinking and discourse. This book is the result of the work of a group of leading thinkers and their in-depth conversations at STIAS during the winter of 2015 on the effects of race. Convened by evolutionary anthropologist Nina Jablonski and sociologist Gerhard Maré, the group included Njabulo Ndebele, Chabani Manganyi, Barney Pityana, Crain Soudien, Göran Therborn, Mikael Hjerm, Zimitri Erasmus and George Chaplin. The group reconvened annually through 2017. This is the first in a series of planned publications on the their work.

Die Akkumulation des Kapitals

Alle 3 Bände: Ein Beitrag zur ökonomischen Erklärung des Imperialismus

Author: Rosa Luxemburg

Publisher: e-artnow

ISBN: 8026840372

Category: Political Science

Page: 440

View: 2276

DOWNLOAD NOW »

Dieses eBook: "Die Akkumulation des Kapitals (Band 1 bis 3)" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Akkumulation des Kapitals ist eine ökonomische Schrift von Rosa Luxemburg aus dem Jahre 1913. Sie war ein entscheidender Beitrag zur Imperialismusdebatte im Vorfeld des Ersten Weltkrieges. Rosa Luxemburgs Werk erschien erstmals 1913 im sozialdemokratischen Vorwärts-Verlag und erfuhr seitdem zahlreiche Neuauflagen. Luxemburg bezieht sich theoretisch auf K. Marx und seine Theorie der „ursprünglichen Akkumulation“, welche dieser im ersten Band des „Kapital“ entwickelte. Luxemburg untersucht vor allem im dritten Abschnitt der „Akkumulation des Kapitals“ die Prozesse, in denen vorkapitalistische Wirtschafts- und Gesellschaftsformen in den kapitalistischen Wirtschaftskreislauf integriert werden. In der zeitgenössischen Debatte lieferte Luxemburg damit eine ökonomische Argumentation zur Kritik des Kolonialismus und den sich aus Kolonialkonflikten ergebenden außenpolitischen Krisen wie etwa der Marokkokrise sowie der Aufrüstung im Europa der Vorkriegszeit. Luxemburgs Argumentation basierte auch auf Hilferdings 1907 erschienener Schrift „Das Finanzkapital“, Lenin griff ihre Argumentation in seiner 1916 erschienenen Schrift „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“ vor dem Hintergrund des Weltkrieges neu auf. Rosa Luxemburg (1871-1919) war eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und „proletarischen Internationalismus“.

Fokus Intersektionalität

Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzeptes

Author: Helma Lutz,María Teresa Herrera Vivar,Linda Supik

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531195506

Category: Social Science

Page: 281

View: 874

DOWNLOAD NOW »

Die hier versammelten Beiträge spiegeln den aktuellen Stand der Debatte um Intersektionalität 20 Jahre nach Prägung des Begriffes im Schwarzen Feminismus in den USA. Bei seiner transatlantischen Reise durchlief der Ansatz Metamorphosen und fiel in Europa auf vorbereiteten Boden, insbesondere in anglophonen und deutschsprachigen feministischen Diskursen. Klasse, Geschlecht, Ethnizität und „Rasse“, Sexualität, Behinderung, Alter und andere Dimensionen von Ungleichheit und Identität werden inzwischen in intersektioneller Perspektive untersucht. In diesem Band wird der Ansatz vorgestellt und in transdisziplinären und transnationalen Analyseperspektiven wie Diskurstheorie, Biographieforschung, Wissenssoziologie, Rahmenanalyse und Sozialstrukturanalyse verortet; auch werden kritische Interventionen zu Problemen und Grenzen dieses Konzepts diskutiert.

Foucault

Author: Gilles Deleuze

Publisher: N.A

ISBN: 9783518286234

Category:

Page: 188

View: 8054

DOWNLOAD NOW »