Globalisierung Süd

Author: Axel Paul,Alejandro Pelfini,Boike Rehbein

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531199161

Category: Political Science

Page: 462

View: 1899

DOWNLOAD NOW »

Die soziale Welt hat sich seit 1989 grundlegend verändert. Man hatte ein „Ende der Geschichte“ und die weltweite Ausbreitung westlicher Institutionen erwartet. Stattdessen ist die multizentrische Welt der Vergangenheit zurückgekehrt, in der auch Gesellschaften des globalen Südens eine Rolle spielen. Anhand konkreter Regional- und Länderbeispiele aus Afrika, Asien und Lateinamerika fragt der Band nach der Brauchbarkeit unseres theoretischen Vokabulars, nach angemessenen Kategorien zur Beschreibung langfristiger und grundlegender sozialer Wandlungsprozesse und damit auch nach der möglicherweise zeitlich und räumlich beschränkten Reichweite dominanter Globalisierungsdiskurse.

Vergleichen in der Politikwissenschaft

Author: Sabine Kropp,Michael Minkenberg

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322804410

Category: Political Science

Page: 322

View: 715

DOWNLOAD NOW »

Im vorliegenden Band werden quantitative und qualitative Perspektiven sowie aktuelle Forschungsfragen der vergleichenden Politikwissenschaft zusammengeführt und anhand verschiedener Anwendungsfälle diskutiert.

Geteilte Ordnungen

Eine Geschichte des Staates in Lateinamerika

Author: Michael Riekenberg

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593437791

Category: History

Page: 185

View: 6319

DOWNLOAD NOW »

Die Etablierung staatlicher Strukturen gilt in vielen Ländern Südamerikas als gescheitert, der Staat dort als ein korruptes Gebilde, als ein unfähiger politischer Verband, der seinen Aufgaben und Pflichten gegenüber der Gesellschaft nicht nachkommt. Dieses Buch folgt einem anderen Gedanken: Es beschreibt den Staat entlang seiner historischen Entwicklung - von 1500 bis zu den Regimen des Staatsterrors der 1960er- und 1970er-Jahren - als eine Geschichte geteilter Ordnungen, was die Organisation von Herrschaft oder die Ausübung von Souveränität betrifft.

The Other Mirror

Grand Theory Through the Lens of Latin America

Author: Miguel Angel Centeno

Publisher: Princeton University Press

ISBN: 9780691050171

Category: Social Science

Page: 372

View: 4893

DOWNLOAD NOW »

If social science's "cultural turn" has taught us anything, it is that knowledge is constrained by the time and place in which it is produced. In response, scholars have begun to reassess social theory from the standpoints of groups and places outside of the European context upon which most grand theory is based. Here a distinguished group of scholars reevaluates widely accepted theories of state, property, race, and economics against Latin American experiences with a two-fold purpose. They seek to deepen our understanding of Latin America and the problems it faces. And, by testing social science paradigms against a broader variety of cases, they pursue a better and truly generalizable map of the social world. Bringing universal theory into dialogue with specific history, the contributors consider what forms Latin American variations of classical themes might take and which theories are most useful in describing Latin America. For example, the Argentinian experience reveals the limitations of neoclassical descriptions of economic development, but Charles Tilly's emphasis on the importance of war and collective action to statemaking holds up well when thoughtfully adapted to Latin American situations. Marxist structural analysis is problematic in a region where political divisions do not fully expresses class cleavages, but aspects of Karl Polanyi's socioeconomic theory cross borders with relative ease. This fresh theoretical discussion expands the scope of Latin American studies and social theory, bringing the two into an unprecedented conversation that will benefit both. Contributors are, in addition to the editors, Jeremy Adelman, Jorge I. Domínguez, Paul Gootenberg, Alan Knight, Robert M. Levine, Claudio Lomnitz, John Markoff, Verónica Montecinos, Steven C. Topik, and J. Samuel Valenzuela.

The Other Mirror

Grand Theory Through the Lens of Latin America

Author: Miguel Angel Centeno,Fernando López-Alves

Publisher: N.A

ISBN: 9780691050164

Category: Social Science

Page: 372

View: 6840

DOWNLOAD NOW »

If social science's "cultural turn" has taught us anything, it is that knowledge is constrained by the time and place in which it is produced. In response, scholars have begun to reassess social theory from the standpoints of groups and places outside of the European context upon which most grand theory is based. Here a distinguished group of scholars reevaluates widely accepted theories of state, property, race, and economics against Latin American experiences with a two-fold purpose. They seek to deepen our understanding of Latin America and the problems it faces. And, by testing social science paradigms against a broader variety of cases, they pursue a better and truly generalizable map of the social world. Bringing universal theory into dialogue with specific history, the contributors consider what forms Latin American variations of classical themes might take and which theories are most useful in describing Latin America. For example, the Argentinian experience reveals the limitations of neoclassical descriptions of economic development, but Charles Tilly's emphasis on the importance of war and collective action to statemaking holds up well when thoughtfully adapted to Latin American situations. Marxist structural analysis is problematic in a region where political divisions do not fully expresses class cleavages, but aspects of Karl Polanyi's socioeconomic theory cross borders with relative ease. This fresh theoretical discussion expands the scope of Latin American studies and social theory, bringing the two into an unprecedented conversation that will benefit both. Contributors are, in addition to the editors, Jeremy Adelman, Jorge I. Domínguez, Paul Gootenberg, Alan Knight, Robert M. Levine, Claudio Lomnitz, John Markoff, Verónica Montecinos, Steven C. Topik, and J. Samuel Valenzuela.

Ariel

Author: José Enrique Rodó

Publisher: N.A

ISBN: 9783871620324

Category:

Page: 240

View: 1008

DOWNLOAD NOW »

Das Christentum in Lateinamerika

Author: Hans-Jürgen Prien

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Religion

Page: 448

View: 2238

DOWNLOAD NOW »

English summary: Following years of preparation, the author of the standard work The History of Christianity in Latin America (1978) here presents a perfectly new concept of his seminal textbook, which unfolds in a compact format the sum of a lifetime of research in this field.Hans-Juergen Prien's extensive teaching and research as Chair for Iberian and Latin American History (established by Richard Konetzke) has put him in a position to demonstrate the embeddedness of the history of the church in Latin America - as far as this is feasible within the framework of the Monographs on the History of the Church - in the main political, social, and economic developments of this subcontinent.The comprehensive list of sources and the bibliography attest to the fact that by now it has become almost impossible for a single scholar to acquire a firm command of the entire history of the denominationally extremely diverse Christianity of an entire subcontinent, spanning five hundred years. German description: Der Autor des Standardwerkes aDie Geschichte des Christentums in Lateinamerika (1978) legt nach langjahrigen Vorarbeiten in vollig neuer Konzeption ein Lehrbuch zum Christentum in Lateinamerika vor, das in kurzer Form die Summe seines Forscherlebens auf diesem Gebiet darstellt. Priens Lehrtatigkeit auf dem von Richard Konetzke begruendeten Lehrstuhl fuer Iberische und Lateinamerikanische Geschichte hat seinen Uberblick ueber die Politische Geschichte, Gesellschafts- und Wirtschaftsgeschichte Lateinamerikas wesentlich erweitert, so dass er die Einbettung der Kirchengeschichte in diese Gebiete immer wieder zu verdeutlichen versucht, soweit das im Rahmen der Reihe aKirchengeschichte in Einzeldarstellungen moglich ist. Das umfangreiche Quellen- und Literaturverzeichnis zeigt, dass es heute fuer einen einzelnen Forscher kaum noch moglich ist, die konfessionell stark zerklueftete Christentumsgeschichte eines ganzen Subkontinents ueber fuenf Jahrhunderte hinweg zu ueberblicken.

José Tadeo Monagas

auge y consolidación de un caudillo

Author: Rafael E. Castillo Blomquist

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: 277

View: 580

DOWNLOAD NOW »

Die Verwandlung der Welt

Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts

Author: Jürgen Osterhammel

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406615015

Category: History

Page: 1568

View: 5676

DOWNLOAD NOW »

Mit dem 19. Jahrhundert beginnt die Vorgeschichte der Gegenwart. Es war das Zeitalter der großen politischen Ideologien und der Verwissenschaftlichung des Daseins, der Eisenbahn und der Industrie, der Massenemigration zwischen den Kontinenten und der ersten Welle wirtschaftlicher und kommunikativer Globalisierung, des Nationalismus und der imperialen Expansion Europas in alle Teile der Erde. Zugleich ist das 19. Jahrhundert aus heutiger Sicht fern und fremd geworden: eine faszinierende Welt von gestern. Dieses Buch porträtiert und analysiert die Epoche in weltgeschichtlicher Sicht: als eine Zeit dramatischer Umbrüche in Europa, Asien, Afrika und Amerika und als eine Ära entstehender Globalität. Jürgen Osterhammel erzählt kundig und facettenreich die Geschichte einer Welt im Umbruch. Aus einer Fülle an Material und einer Vielzahl unterschiedlicher Blickwinkel entsteht das Porträt einer faszinierenden Epoche. Osterhammel fragt nach Strukturen und Mustern, markiert Zäsuren und Kontinuitäten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Seine kulturübergreifenden, thematisch aufgefächerten Darstellungen und Analysen verbinden sich dabei zu einem kühnen Geschichtspanorama, das nicht nur traditionelle eurozentrische Ansätze weit hinter sich lässt, sondern auch erheblich mehr bietet als die gängigen historiographischen Paradigmen wie Industrialisierung oder Kolonialismus. Die Herausbildung unterschiedlicher Wissensgesellschaften, das Verhältnis Mensch- Natur oder der Umgang mit Krankheit und Andersartigkeit kommen darin ebenso zur Sprache wie Besonderheiten der Urbanisierung, verschiedene Formen von Bürgerlichkeit oder die Gegensätze von Migration und Sesshaftigkeit, Anpassung und Revolte, Säkularisierung und Religiosität. Zugleich stellt Osterhammel immer wieder Bezüge zur Gegenwart her. Auf der Höhe der Forschung, engagiert geschrieben und zugleich wohltuend unideologisch, ist sein Werk nicht nur ein Handbuch für jeden Historiker. Seine plastischen Schilderungen ziehen auch den interessierten Laien in den Bann eines Jahrhunderts, dessen Bedeutung in dieser welthistorisch angelegten Epochengeschichte ganz neu ausgelotet wird.

Aus den Ruinen des Empires

Die Revolte gegen den Westen und der Wiederaufstieg Asiens

Author: Pankaj Mishra

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104027463

Category: History

Page: 448

View: 6241

DOWNLOAD NOW »

Asiens Antwort auf den westlichen Imperialismus: »Provokant, beschämend und überzeugend« The Times Nachdem die letzten Erben des Mogul-Reiches getötet und der Sommerpalast in Peking zerstört war, schien die asiatische Welt vom Westen besiegt. Erstmals erzählt der Essayist und Schriftsteller Pankaj Mishra, wie in dieser Situation Intellektuelle in Indien, China und Afghanistan eine Fülle an Ideen entwickelten, die zur Grundlage für ein neues Asien wurden. Sie waren es, die Mao und Gandhi inspirierten und neue Strömungen des Islam anregten. Von hier aus nahmen die verschiedenen Länder ihren jeweiligen Weg in die Moderne. Unterhaltsam und eindringlich schildert Pankaj Mishra die Entstehung des antikolonialen Denkens und seine Folgen. Ein Buch, das einen völlig neuen Blick auf die Geschichte der Welt bietet und den Schlüssel liefert, um das heutige Asien zu verstehen. »Brillant. Mishra spiegelt den tradierten westlichen Blick auf Asien zurück. Moderne Geschichte, wie sie die Mehrheit der Weltbevölkerung erfahren hat - von der Türkei bis China. Großartig.« Orhan Pamuk »Lebendig ... fesselnd ... ›Aus den Ruinen des Empires‹ hat die Kraft, nicht nur zu belehren, sondern zu schockieren.« Mark Mazower, Financial Times

Die Geburt der modernen Welt

Eine Globalgeschichte 1780-1914

Author: Christopher A. Bayly

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593404885

Category: History

Page: 650

View: 3856

DOWNLOAD NOW »

Christopher Baylys weltumspannender Blick auf das Agieren der Staaten, die vielfältigen Ausprägungen von Gesellschaftsordnungen, Religionen und Lebensweisen zeigt auf verblüffende Weise, wie eng schon im 19. Jahrhundert die Entwicklung Europas mit dem Geschehen in den anderen Erdteilen verknüpft war. »Ein mutiger Wurf, der geeignet ist, eingefahrene Sichtweisen aufzubrechen.« Johannes Willms, Süddeutsche Zeitung »Dieses Werk schafft ein neues Geschichtsbild; wie viele Bücher können das schon von sich behaupten?« Frankfurter Rundschau Ausgezeichnet als "Historisches Buch des Jahres" der Zeitschrift DAMALS Ausgezeichnet von H-Soz-u-Kult als "Das Historische Buch 2007" in der Kategorie "Entangled History"