Sportsprache im Wandel der Zeit: Entwicklungstendenzen am Beispiel der Zeitschrift "Basketball"

Author: Patrick Rutishauser

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842893906

Category: Social Science

Page: 126

View: 4522

DOWNLOAD NOW »

Obwohl Sport und Freizeit als Gegenpol zu Arbeit und Beruf - und damit auch die Sportzeitschrift - immer mehr an Bedeutung gewinnen, gibt es nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen daruber. Die wenigen, die es gibt, beschaftigen sich fast ausschliesslich mit dem Thema Fussball. Dieses Buch soll einen Uberblick uber den Wandel der Sportsprache anhand des deutschen Basketballjournalismus' geben. Dabei werden die Eigenheiten der Sprache, die in Sportzeitschriften bzw. im Basketball zu finden sind, herausgearbeitet. Untersuchungsobjekt ist die Sportzeitschrift 'Basketball'. Die analysierten Texte entstammen der Zeit von 1955 bis 2003. In der Zeit nach dem Kriegsende 1945 und mit Grundung der BRD kam es zu einer zunehmenden Technisierung und Verwissenschaftlichung der deutschen Sprache und zu einem starken Anwachsen der Fachsprachen, die die Standardsprache beeinflussen. Ausserdem hat in der BRD auch das Englische starken Einfluss genommen. In wie weit diese Tendenzen auch die Sprache des Sportjournalismus' beeinflussen, ist Gegenstand des vorliegenden Buches. Hypothesen und Ergebnisse aus Untersuchungen uber die tagesaktuelle Presse werden mit den hier gewonnenen Erkenntnissen verglichen und Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten zwischen der Sportzeitschrift und der tagesaktuellen Presse dargelegt. Die sich zeigenden Veranderungen treffen nicht nur fur diesen engen Sprachbereich zu, sondern gelten haufig auch fur die gesamte Sport- bzw. Medienlandscha

Eine Darstellung ausgewählter Interpretationen zu Franz Kafkas 'Vor dem Gesetz'

Author: Patrick Rutishauser

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363883025X

Category: Literary Criticism

Page: 18

View: 2646

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2-, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Institut für deutsche Sprache und Literatur 1), Veranstaltung: Franz Kafka: Erzählungen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Text Vor dem Gesetz von Franz Kafka erschien erstmals in der Selbstwehr, einer jüdischen Wochenschrift, in Jahre 1915. Nach dem Tod Kafkas erschien die Türhüterlegende, wie der Text auch genannt wird, im neunten Kapitel des Prozeß- Romans. In dem Roman selbst wird die Legende schon als ein schwierig zu interpretierender Text angesprochen. Ein Geistlicher, der die Geschichte dort Josef K., dem Protagonisten, erzählt, gibt selbst den Anstoß zur Interpretation und bespricht mit Josef K. einige sich widersprechende Deutungen. Auch durch diese Komplexität gibt es sehr viele verschiedene Deutungen, die entweder den Romankontext miteinbeziehen oder die Deutung im Roman untersuchen oder den Text als einen Eigenständigen interpretieren. Kafka selbst hat seinen Text als gelungen angesehen, und er trennte die Schaffensphase und die Deutungsphase. Leider sagt Kafka in seinen Tagebüchern nichts über die Bedeutung, aber die Tatsache, dass Kafka den Text erst im Nachhinein verstanden hat, legt nahe, dass die Deutungen innerhalb des Prozeß- Romans nicht die Funktion haben, den Sinn der Türhüterlegende zu erschließen, da Kafka den Text sonst schon früher verstanden haben musste. Es gibt sicherlich bevorzugte Deutungsrichtungen, die durch den religiösen Rahmen des Prozeß- Romans im neunten Kapitel oder die erste theologische Deutung durch Kafkas Freund Max Brod nahegelegt werden. Viele Forscher sehen den Text auch als eine Parabel an. Der Name Kafkas allgemein wird heutzutage oft in Verbindung mit der Gattung Parabel gebracht. Der Kontext mit dem Prozeß- Roman legt dies nahe. Andere Forscher, wie beispielsweise Hartmut Binder, bestreiten, dass der Text eine Parabel ist. Binder versucht sogar zu widerlegen, dass der Text eine Parabel ist. Auch die Meinung, dass Kafka die Gattung Parabelabsichtlich umgestaltet hat, hält er für falsch.2 Da die Forschung zu Vor dem Gesetz nun schon über 60 Jahre andauert (die Kafka Forschung setzte erst ab den 1950er Jahren richtig ein), ist anzunehmen, dass es noch keine Deutung gibt, mit der die meisten Forscher einverstanden wären. Ich habe mich auf die Themenfelder der biographischen, theologischen, psychoanalytischen, soziologischen, intertextuellen und medienkritischen Deutungen beschränkt, aber das Forschungsfeld ist viel größer, und man kann manche Deutungen dem einen Themenbereich wie dem anderen zuordnen.

Das Pantheum Mythicum des Pere Pomey und ausgewählte Bearbeitungen als Vorläufer von K. Ph. Moritz' Götterlehre

Author: Patrick Rutishauser

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638034267

Category: Literary Criticism

Page: 31

View: 8682

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2+, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Veranstaltung: Karl Philipp Moritz, Götterlehre, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Menschen wurden von den Sagen des Altertums seit jeher angezogen. Zum einen ist es die Faszination für die Götter, die menschliche Stärken und Schwächen aufweisen, aber trotzdem über göttliche Kräfte verfügen. Sie belohnen und bestrafen die Menschen. Es gibt für jeden Menschen Götter, die sich um seine Belange kümmern und für ihn zuständig sind. Zum anderen bieten die Sagen den Menschen eine Antwort auf die Fragen, woher der Mensch kommt und warum bestimmte Naturereignisse geschehen. Zeus schleudert beispielsweise die Blitze vom Himmel herab und Neptun lässt Stürme auf dem Meer wirbeln. Die Menschen des Altertums haben die Götter deshalb mit Tempeln und Opfergaben zu besänftigen versucht. Dabei haben sie auch kunstvolle Bilder und Statuen der Götter geschaffen. Die Götter bekamen feste Attribute, die sie auszeichneten und die zu ihnen gehörten wie ihr Name. Diese festen Darstellungsweisen befähigten Künstler, die die Abbildungen der Götter schufen, ihr Wissen zur Schau zu stellen, indem sie jedes Attribut, das zu einem Gott gehört, darstellten. Es wurden Handbücher entwickelt, in denen man dieses Wissen erwerben konnte. Das Pantheum Mythicum gehört dazu. Es wurde auch viel über die Bedeutung der Sagen diskutiert. Es gibt drei Deutungsrichtungen, die man unterscheiden kann: 1. Die moralische Deutung 2. Die historische Deutung 3. Die logische Deutung Im 17. Jahrhundert, als das Pantheum Mythicum verfasst wurde, hat die Kirche die moralische Deutung im Sinne des Christentums zu einem Pflichtbestandteil der damaligen Handbücher gemacht. Eine Deutung, die historische Zusammenhänge in den Sagen, erkennt, wurde auch gestattet, wenn sie der Kirche nicht schadete. Die logische Deutungsweise, eine Mischform der beiden anderen, die auch die Dichtung als Kunstwerk an sich akzeptiert, hat der in unserem Seminar behandelte Karl Philipp Moritz in seiner Götterlehre vorgezogen. Moritz Buch ist ein Nachfolger des Pantheum mythicum, der dieses als eines der bekanntesten mythographischen Handbücher abgelöst hat. Heute ist das bekannteste Buch über die Sagen Gustav Schwabs Die schönsten Sagen des klassischen Altertums. In dieser Arbeit wird zunächst geklärt, wann und wie die Handbücher populär wurden und wer sie zu welchem Zweck verwendet hat. Danach wird die Beziehung zwischen der Kirche und der Mythologie erläutert. Es folgen Belege für den Erfolg und Gebrauch der Handbücher.

Sportjournalistik

Author: Marcus Bölz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658189053

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 310

View: 3361

DOWNLOAD NOW »

Der Band bereitet die systematisch und empirisch fundierten Ergebnisse der Sportjournalistik didaktisch auf: Wie die Arbeit der Sportjournalisten konkret aussieht, welche Rahmenbedingungen diese Arbeit prägen und wie Akteure und Rezipienten sportjournalistische Medientexte herstellen, distribuieren und rezipieren. In dem Buch werden dazu die wichtigsten Modelle, Theorien und wissenschaftlichen Befunde dargelegt, anhand von Beispielen der Transfer der Inhalte vom Theoretischen zum Anschaulich-Praktischen vollzogen und die Inhalte und Positionen kritisch reflektiert. ​ ​

Sprachgebrauch in der Gamingszene. Eine Analyse der Sondersprache am Beispiel des MOBA "League of Legends“

Author: Christina Lindemann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668525161

Category: Literary Criticism

Page: 34

View: 6329

DOWNLOAD NOW »

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,8, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Sprache: Deutsch, Abstract: Überall auf der Welt werden sie gespielt: Computer- und Videospiele sind zu einem weit verbreiteten Medium in der Unterhaltungsbranche geworden. Sie gelten als das neue zentrale Phänomen in der Jugendkultur, wenn gleich auch immer mehr Erwachsene in ihrer Freizeit zu Videospielen greifen und das Medium somit zu einer generationsübergreifenden Subkultur machen. So wie viele andere Subkulturen zeichnet sich auch die der Gaming-Community durch einen gruppenspezifischen Sprachgebrauch aus. In der linguistischen und vor allem soziolinguistischen Forschung sind verschiedene Subkulturen und ihre Sprachverwendung seit vielen Jahren häufiger Untersuchungsgegenstand. Es gibt unzählige Untersuchungen zur Thematik der Jugendsprache und auch der Sprachgebrauch anderer Gruppierungen, wie zum Beispiel aus der Musik- oder Sportszene, sind mittlerweile zu großen Teilen erforscht. Warum findet dann in der Linguistik bisher der Sprachgebrauch in der Gaming-Szene kaum Beachtung? Die Subkultur der Gaming-Szene ist erst in den letzten Jahren durch die Medien immer mehr in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt. Wie bei vielen neuen Phänomenen war auch das der Video- und Computerspiele ein schwieriges Forschungsfeld, da man bisher nur sehr schwer an authentische Daten gelangte. Auch die Erforschung der Jugendsprache stellte die Linguistik anfangs vor dieses Problem. Mit der Verbreitung der neuen Medien, insbesondere dem Internet, ist es zur heutigen Zeit viel einfacher geworden authentisches Untersuchungsmaterial zu erhalten. Darum möchte ich mich in dieser Arbeit mit dem Sprachgebrauch in der Gaming-Szene beschäftigen.

Sprachliche Kürze

Konzeptuelle, strukturelle und pragmatische Aspekte

Author: Jochen A. Bär,Thorsten Roelcke,Anja Steinhauer

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110204347

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 526

View: 6445

DOWNLOAD NOW »

This collected volume is devoted to a comprehensive treatment of the subject of "linguistic brevity." The themes include aspects of language economy, communication theory, shortened words in various European languages, brevity in word-formation and syntax, rhetoric and stylistics, brevity as a principle in giving personal first names. The volume contains contributions by renowned authors and gives overviews of research as well as presenting novel approaches. This hitherto unique volume presents an almost encyclopaedic account illuminating the varying dimensions of a complex area.

Studien zur Fremdwortbildung

Author: Peter O. Müller

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: 3487421321

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 447

View: 5482

DOWNLOAD NOW »

'Alle LeserInnen, die selbst im Bereich der Fremdwortbildung forschen oder forschen wollen, werden in diesem Band den aktuellen Diskussionsstand und wertvolle Anregungen finden. Diese zwölf Studien sind ein gelungener Beitrag zur weiteren Untersuchung der Fremdwortbildung im Deutschen.' (Karen Gräfe, Deutsch als Fremdsprache, 3. Quartal 2011, Heft 3, 48. Jg.) Die zwölf Beiträge in diesem Band zum Thema Fremdwortbildung reflektieren aktuelle Forschungstendenzen. Die Autorinnen und Autoren thematisieren in ihren Studien terminologische Probleme und bieten Lösungen an, verweisen auf Forschungsdesiderate und zeigen, wie gewinnbringend die korpusgestützte Untersuchung nicht-nativer bzw. hybrider Wortbildungen sein kann. Sie weisen damit auch Wege für zukünftige, diachrone wie synchrone Untersuchungen zur Fremdwortbildung, die aus heutiger Sicht dringend erforderlich sind, um die germanistische Wortbildungsforschung auch auf diesem Feld international konkurrenzfähig zu machen. Inhaltlich lassen sich die Arbeiten im Wesentlichen drei thematischen Blöcken zuordnen: Vier Studien befassen sich mit grundsätzlichen Problemen der Analyse von Fremdwortbildungen und setzen sich insbesondere mit dem Terminus Konfix kritisch auseinander. Die folgenden drei Aufsätze widmen sich spezifischen Aspekten der Fremdwortbildung: Dazu zählen hybride Wortbildungen, in denen indigene mit nicht-nativen Morphemen kombiniert sind, die Verwendung von Fugenelementen sowie die Bildung von Markennamen. Die dritte Gruppe von Beiträgen beinhaltet schließlich fünf Einzelstudien zu Fremdmorphemen.

Streetball

Ein jugendkulturelles Phänomen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive

Author: Steffen Wenzel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663115534

Category: Social Science

Page: 164

View: 1569

DOWNLOAD NOW »

Das Buch leistet eine erste Bestandsaufnahme des Phänomens Streetball, das allzu oft als eine rein kommerzielle Erfindung der Sportartikelindustrie bezeichnet wird und auf den ersten Blick mit dem voraussetzungsvoll besetzten Begriff "Jugendkultur" recht wenig zu tun hat. Der Fokus dieser Untersuchung richtet sich dementsprechend auf das Verhältnis von Jugend und Sport. Dabei geraten die Entwicklungen und Innovationen neuer sportiver Formen in Jugendkulturen sowie die Veränderungen im modernen Sportsystem in den Mittelpunkt der Analyse. Vor diesem Hintergrund problematisiert der Autor die bisherige unzureichende Beschäftigung mit dem Thema Sport in Jugendkulturen, und er zeigt exemplarisch wie und warum sich Jugendliche in neuen Vergemeinschaftungsformen organisieren.

Bewusst oder unbewusst?

Author: Heinz Georg Schuster

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527641157

Category: Science

Page: 161

View: 3644

DOWNLOAD NOW »

What is consciousness? This is the main question asked by the author, Prof Schuster, a specialist in complex adaptive systems and evolution models. From a natural scientific viewpoint he seeks answers to such questions as: How does this process work? How is our consciousness functionally organized as an evolutionary control process? And what is the difference between us and animals? Based on the hypothesis that human consciousness mainly has large evolutionary benefits in social behavior, this book investigates in a fascinating way the anatomical fundamentals, the development of conscious thought in the course of evolution, the creation of the self-image, empathy and language. Further, the possible dangers of artificial consciousness are discussed, a threat posed, for example, by even more intelligent computers.

Trendsport für die Schule

Author: Harald Lange

Publisher: N.A

ISBN: 9783785317099

Category:

Page: 175

View: 2534

DOWNLOAD NOW »

Dieses Buch stellt die bekanntesten und beliebsten Trendsportarten (Skateboard, Inlineskating, Mountainbike, Beachvolleyball, Beachhandball, Fun-Soccer, Streetball, Hiphop, Bouldern) vor und gibt Lehrern das methodisch-didaktische Werkzeug an die Hand, um damit einen attraktiven, zeitgemässen Sportunterricht gestalten zu können.

Rezipientenforschung

Mediennutzung – Medienrezeption – Medienwirkung

Author: Helena Bilandzic,Friederike Koschel,Nina Springer,Heinz Pürer

Publisher: UTB

ISBN: 3825242994

Category: Social Science

Page: 214

View: 3286

DOWNLOAD NOW »

Die Rezipientenforschung wird hier in drei größere Themenbereiche untergliedert: Zunächst geht es um die Mediennutzungsforschung, in deren Rahmen gängige Erhebungsverfahren, Kennwerte und Ergebnisse der Leser-, Hörer-, Zuschauer- und Internet-User-Forschung dargestellt werden. Es folgt ein Kapitel über die Medienrezeptionsforschung. Darin werden Aspekte der Selektionsforschung, Rezeptionsqualität, der Einbettung von Medienrezeption in Kultur und Alltag sowie der Verarbeitung von Medieninformationen erörtert. Schließlich stehen Medienwirkungen im Fokus: Wirkungen auf Einstellungen, Verhalten, Wissen, Wertvorstellungen und Weltbilder.

Anglizismen in der Pressesprache

alte und neue Bundesländer im Vergleich

Author: Christiane Götzeler

Publisher: Hempen Verlag

ISBN: 9783934106659

Category: Foreign Language Study

Page: 417

View: 4813

DOWNLOAD NOW »

Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Universit'at Freiburg im Breisgau.

Der Wellness-Effekt

die Bedeutung von Anglizismen aus der Perspektive der kognitiven Linguistik

Author: Margret Altleitner

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631564554

Category: Cognitive grammar

Page: 376

View: 8349

DOWNLOAD NOW »

Das Thema Anglizismen wird hier aus einer neuen, kognitiven Perspektive angegangen. Die Studie grundet auf der These, dass die Bedeutung eines sprachlichen Ausdrucks nicht per se gegeben ist, sondern von der Kognition der Sprecher in Abhangigkeit von kulturellen und sozialen Faktoren sowie vom Sprachgebrauch konstruiert wird. Anhand einer Korpusanalyse und einer Informantenbefragung wird die kognitive Verarbeitung von Anglizismen erforscht. Die Untersuchung weist nach, dass Entlehnungsprozesse mit bedeutsamen semantischen Verschiebungen verbunden sind und dass Gebrauch und Bedeutung der Entlehnungen abhangig sind von der Kommunikationssituation. Die Ergebnisse zeigen ausserdem, dass Anglizismen fur Darstellung und Wahrnehmung der sozialen Identitat der Sprecher eine wesentliche Rolle spielen."

Mediengerechte Regeländerungen. Eine Untersuchung der Mediatisierungstendenzen im Sport mit Blick auf die Änderungen der Regelwerke

Author: Josef Schopf

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656934789

Category: Performing Arts

Page: 172

View: 847

DOWNLOAD NOW »

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Massenmedien allgemein, Universität Salzburg (Fachbereich Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit fortschreitender Mediatisierung soll sich die menschliche Kommunikation umgestalten, womit sich Wahrnehmungen, menschliche Beziehungen, Institutionen, Organisationen bis hin zur Gesellschaft und zur Kultur insgesamt verändern. Sport als Gesellschaftsbereich, der sich in Folge dieser fortschreitenden Mediatisierung geändert haben soll, stand im Zentrum dieser Masterarbeit, die grundsätzlich die Beziehung von Sport, Medien und Wirtschaft beleuchtet und charakterisiert. Des Weiteren hat sich die Arbeit zum Ziel gesetzt, herauszufiltern, auf welche Art die Medien diverse Gesellschaftsbereiche nachhaltig und immer stärker beeinflussen. Zu diesem Zweck verwies die vorliegende Arbeit auf das Konzept der Mediatisierung. Dieser Ausdruck entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem Schlüsselbegriff in der Kommunikationswissenschaft und beschreibt ein Konzept, welches die langfristigen Wechselbeziehungsprozesse zwischen dem Medienwandel einerseits und sozialem sowie kulturellem Wandel andererseits darlegen möchte. Die ausgehende Fragestellung der vorliegenden Untersuchung lautete: Inwiefern haben sich die Regelwerke diverser Sportarten in den letzten 12 bzw. 20 Jahren geändert und in welchem Maße ist das durch die Medien bedingt? Zu diesem Zweck wurde eine standardisierte Inhaltsanalyse der international gültigen Regeländerungen in den Sportarten American Football, Eishockey, Fußball, Tennis und Volleyball durchgeführt. Dies indiziert, wie sehr sich eine Sportart im Kern an den Medien orientiert. Besonders Spitzensportbewerbe haben sich an die Logik der Medien angepasst und erhöhen damit ihre Wahrscheinlichkeit, im Fernsehen ausgestrahlt und damit ein Teil einer Popularitätsspirale zu werden.

Mediatisierung als Metaprozess

Transformationen, Formen der Entwicklung und die Generierung von Neuem

Author: Friedrich Krotz,Cathrin Despotović,Merle-Marie Kruse

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658160845

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 364

View: 1870

DOWNLOAD NOW »

Der Band stellt die empirische und theoretische Arbeit der Projekte des DFG-Schwerpunktprogramms „Mediatisierte Welten“ dar. Zudem werden übergreifende Ideen und Überlegungen diskutiert, die den Mediatisierungsansatz in seiner Bedeutung insgesamt weiter entwickeln, die theoretischen Bezüge und Einbettungen zu den verschiedenen Herkunftswissenschaften herausarbeiten und interdisziplinäre Bezüge hervorheben. Dabei wird an einer zentralen Besonderheit von „Mediatisierung“, nämlich dem Prozesscharakter des Konzepts, angeknüpft.

Der Einfluss der Medien

Vertrauen und soziale Verantwortung

Author: Martin K. W. Schweer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663095983

Category: Social Science

Page: 222

View: 1999

DOWNLOAD NOW »

Das Buch bietet einen fundierten Überblick über den aktuellen Stand der interdisziplinären Medienforschung. Im Mittelpunkt stehen jeweils Fragen des Vertrauens als zentraler Einflußvariable auf die Mediennutzung und -rezeption. Darüber hinaus wird die potentielle Verantwortung der Medienanbieter kritischen Analysen unterzogen - einen besonderen Schwerpunkt bilden hierbei pädagogische Fragestellungen. Dabei stellt der Band nicht zuletzt ein Grundlagenwerk für Studierende dar, die sich mit Fragen der Medienforschung beschäftigen wollen.