Scrambling for Africa

AIDS, Expertise, and the Rise of American Global Health Science

Author: Johanna Tayloe Crane

Publisher: Cornell University Press

ISBN: 0801469058

Category: Social Science

Page: 224

View: 9809

DOWNLOAD NOW »

Countries in sub-Saharan Africa were once dismissed by Western experts as being too poor and chaotic to benefit from the antiretroviral drugs that transformed the AIDS epidemic in the United States and Europe. Today, however, the region is courted by some of the most prestigious research universities in the world as they search for “resource-poor” hospitals in which to base their international HIV research and global health programs. In Scrambling for Africa, Johanna Tayloe Crane reveals how, in the space of merely a decade, Africa went from being a continent largely excluded from advancements in HIV medicine to an area of central concern and knowledge production within the increasingly popular field of global health science. Drawing on research conducted in the U.S. and Uganda during the mid-2000s, Crane provides a fascinating ethnographic account of the transnational flow of knowledge, politics, and research money—as well as blood samples, viruses, and drugs. She takes readers to underfunded Ugandan HIV clinics as well as to laboratories and conference rooms in wealthy American cities like San Francisco and Seattle where American and Ugandan experts struggle to forge shared knowledge about the AIDS epidemic. The resulting uncomfortable mix of preventable suffering, humanitarian sentiment, and scientific ambition shows how global health research partnerships may paradoxically benefit from the very inequalities they aspire to redress. A work of outstanding interdisciplinary scholarship, Scrambling for Africa will be of interest to audiences in anthropology, science and technology studies, African studies, and the medical humanities.

Diagnostic Controversy

Cultural Perspectives on Competing Knowledge in Healthcare

Author: Carolyn Smith-Morris

Publisher: Routledge

ISBN: 1317383060

Category: Social Science

Page: 260

View: 3265

DOWNLOAD NOW »

This collection is dedicated to the diagnostic moment and its unrivaled influence on encompassment and exclusion in health care. Diagnosis is seen as both an expression and a vehicle of biomedical hegemony, yet it is also a necessary and speculative tool for the identification of and response to suffering in any healing system. Social scientific studies of medicalization and the production of medical knowledge have revealed tremendous controversy within, and factitiousness at the outer parameters of, diagnosable conditions. Yet the ethnographically rich and theoretically complex history of such studies has not yet congealed into a coherent structural critique of the process and broader implications of diagnosis. This volume meets that challenge, directing attention to three distinctive realms of diagnostic conflict: in the role of diagnosis to grant access to care, in processes of medicalization and resistance, and in the transforming and transformative position of diagnosis for 21st-century global health. Smith-Morris’s framework repositions diagnosis as central to critical global health inquiry. The collected authors question specific diagnoses (e.g., Lyme disease, Parkinson's, andropause, psychosis) as well as the structural and epistemological factors behind a disease’s naming and experience.

A Companion to the Anthropology of Death

Author: Antonius C. G. M. Robben

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 1119222362

Category: Social Science

Page: 544

View: 4149

DOWNLOAD NOW »

A thought-provoking examination of death, dying, and the afterlife Prominent scholars present their most recent work about mortuary rituals, grief and mourning, genocide, cyclical processes of life and death, biomedical developments, and the materiality of human corpses in this unique and illuminating book. Interrogating our most common practices surrounding death, the authors ask such questions as: How does the state wrest away control over the dead from bereaved relatives? Why do many mourners refuse to cut their emotional ties to the dead and nurture lasting bonds? Is death a final condition or can human remains acquire agency? The book is a refreshing reassessment of these issues and practices, a source of theoretical inspiration in the study of death. With contributions written by an international team of experts in their fields, A Companion to the Anthropology of Death is presented in six parts and covers such subjects as: Governing the Dead in Guatemala; After Death Communications (ADCs) in North America; Cryonic Suspension in the Secular Age; Blood and Organ Donation in China; The Fragility of Biomedicine; and more. A Companion to the Anthropology of Death is a comprehensive and accessible volume and an ideal resource for senior undergraduate and graduate students in courses such as Anthropology of Death, Medical Anthropology, Anthropology of Violence, Anthropology of the Body, and Political Anthropology. Written by leading international scholars in their fields A comprehensive survey of the most recent empirical research in the anthropology of death A fundamental critique of the early 20th century founding fathers of the anthropology of death Cross-cultural texts from tribal and industrial societies The collection is of interest to anyone concerned with the consequences of the state and massive violence on life and death

Edges of Exposure

Toxicology and the Problem of Capacity in Postcolonial Senegal

Author: Noémi Tousignant

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822371723

Category: Social Science

Page: 224

View: 5042

DOWNLOAD NOW »

In the industrialized nations of the global North, well-funded agencies like the CDC attend to citizens' health, monitoring and treating for toxic poisons like lead. How do the under-resourced nations of the global South meet such challenges? In Edges of Exposure, Noémi Tousignant traces the work of toxicologists in Senegal as they have sought to warn of and remediate the presence of heavy metals and other poisons in their communities. Situating recent toxic scandals within histories of science and regulation in postcolonial Africa, Tousignant shows how decolonization and structural adjustment have impacted toxicity and toxicology research. Ultimately, as Tousignant reveals, scientists' capacity to conduct research—as determined by material working conditions, levels of public investment, and their creative but not always successful efforts to make visible the harm of toxic poisons—affect their ability to keep equipment, labs, projects, and careers going.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 1076

DOWNLOAD NOW »

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Jenseits von Natur und Kultur

Author: Philippe Descola

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518768409

Category: Social Science

Page: 638

View: 7250

DOWNLOAD NOW »

Seit der Zeit der Renaissance ist unser Weltbild von einer zentralen Unterscheidung bestimmt: der zwischen Natur und Kultur. Dort die von Naturgesetzen regierte, unpersönliche Welt der Tiere und Dinge, hier die Menschenwelt mit ihrer individuellen und kulturellen Vielfalt. Diese fundamentale Trennung beherrscht unser ganzes Denken und Handeln. In seinem faszinierenden Buch zeigt der große französische Anthropologe und Schüler von Claude Lévi-Strauss, Philippe Descola, daß diese Kosmologie alles andere als selbstverständlich ist. Dabei stützt er sich auf reiches Material aus zum Teil eigenen anthropologischen Feldforschungen bei Naturvölkern und indigenen Kulturen in Afrika, Amazonien, Neuguinea oder Sibirien. Descola führt uns vor Augen, daß deren Weltbilder ganz andersartig aufgebaut sind als das unsere mit seinen »zwei Etagen« von Natur und Kultur. So betrachten manche Kulturen Dinge als beseelt oder glauben, daß verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Tieren und Menschen bestehen. Descola plädiert für eine monistische Anthropologie und entwirft eine Typologie unterschiedlichster Weltbilder. Auf diesem Wege lassen sich neben dem westlichen dualistischen Naturalismus totemistische, animistische oder analogistische Kosmologien entdecken. Eine fesselnde Reise in fremde Welten, die uns unsere eigene mit anderen Augen sehen läßt.

Bürokratie

Die Utopie der Regeln

Author: David Graeber

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608109447

Category: Political Science

Page: 329

View: 5450

DOWNLOAD NOW »

David Graeber, der bedeutendste Anthropologe unserer Zeit, entfaltet eine fulminante und längst überfällige Fundamentalkritik der globalen Bürokratie! Er erforscht die Ursprünge unserer Sehnsucht nach Regularien und entlarvt ihre Bedeutung als Mittel zur Ausübung von Gewalt. Wir alle hassen Bürokraten. Wir können es nicht fassen, dass wir einen Großteil unserer Lebenszeit damit verbringen müssen, Formulare auszufüllen. Doch zugleich nährt der Glaube an die Bürokratie unsere Hoffnung auf Effizienz, Transparenz und Gerechtigkeit. Gerade im digitalen Zeitalter wächst die Sehnsucht nach Ordnung und im gleichen Maße nimmt die Macht der Bürokratien über jeden Einzelnen von uns zu. Dabei machen sie unsere Gesellschaften keineswegs transparent und effizient, sondern dienen mittlerweile elitären Gruppeninteressen. Denn Kapitalismus und Bürokratie sind einen verhängnisvollen Pakt eingegangen und könnten die Welt in den Abgrund reißen.

28 Stories über Aids in Afrika

Author: Stephanie Nolen

Publisher: N.A

ISBN: 9783492050142

Category:

Page: 463

View: 5748

DOWNLOAD NOW »

28 Lebensgeschichten von Afrikanern, deren Leben von HIV bestimmt wird: 28 Stories, die sinnbildlich für die 28 Millionen Menschen stehen, die in den nächsten 5 Jahren auf dem Kontinent an AIDS sterben werden.

Licht aus dem Osten

Eine neue Geschichte der Welt

Author: Peter Frankopan

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644122814

Category: History

Page: 944

View: 2203

DOWNLOAD NOW »

«‹Eine neue Geschichte der Welt› – dieses Buch verdient den Titel voll und ganz.» Peter Frankopan lehrt uns, die Geschichte neu zu sehen – indem er nicht Europa, sondern den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt macht. Hier entstanden die ersten Hochkulturen und alle drei monotheistischen Weltreligionen; ein Reichtum an Gütern, Kultur und Wissen, der das Alte Europa seit jeher sehnsüchtig nach Osten blicken ließ. Frankopan erzählt von Alexander dem Großen, der Babylon zur Hauptstadt seines neuen Weltreichs machen wollte; von Seide, Porzellan und Techniken wie der Papierherstellung, die über die Handelswege der Region Verbreitung fanden; vom Sklavenhandel mit der islamischen Welt, der Venedig im Mittelalter zum Aufstieg verhalf; von islamischen Gelehrten, die das antike Kulturerbe pflegten, lange bevor Europa die Renaissance erlebte; von der Erschließung der Rohstoffe im 19. Jahrhundert bis hin zum Nahostkonflikt. Schließlich erklärt Frankopan, warum sich die Weltpolitik noch heute in Staaten wie Syrien, Afghanistan und Irak entscheidet. Peter Frankopan schlägt einen weiten Bogen, und das nicht nur zeitlich: Er rückt zwei Welten zusammen, Orient und Okzident, die historisch viel enger miteinander verbunden sind, als wir glauben. Ein so fundiertes wie packend erzähltes Geschichtswerk, das wahrhaft die Augen öffnet.

Wohlstand und Armut der Nationen

Warum die einen reich und die anderen arm sind

Author: David Landes

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641051118

Category: History

Page: 688

View: 4186

DOWNLOAD NOW »

Das Standardwerk zur Wirtschaftsgeschichte Kaum eine Frage ist umstrittener und stärker mit Ideologie befrachtet als die, warum manche Länder wirtschaftlich äußerst erfolgreich sind, während andere unfähig scheinen, aus ihrer Armut herauszufinden. Liegt es am Klima? An der Kultur? An der Politik? In seiner umfassenden Geschichte über die Weltwirtschaft der letzten sechshundert Jahre entwickelt David Landes Antworten auf diese Fragen und bietet zugleich ein Standardwerk zur Geschichte der Weltwirtschaft.

Das sechste Sterben

Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt

Author: Elizabeth Kolbert

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518740628

Category: Technology & Engineering

Page: 312

View: 4212

DOWNLOAD NOW »

Sie haben noch nie etwas vom Stummelfußfrosch gehört? Oder vom Sumatra-Nashorn? Gut möglich, dass Sie auch nie von ihnen hören werden, denn sie sind dabei auszusterben. Wir erleben derzeit das sechste sogenannte Massenaussterben: In einem relativ kurzen Zeitraum verschwinden ungewöhnlich viele Arten. Experten gehen davon aus, dass es das verheerendste sein wird, seit vor etwa 65 Millionen Jahren ein Asteroid unter anderem die Dinosaurier auslöschte. Doch dieses Mal kommt die Bedrohung nicht aus dem All, sondern wir tragen die Verantwortung. Wie haben wir Menschen das Massenaussterben herbeigeführt? Wie können wir es beenden? Elizabeth Kolbert spricht mit Geologen, die verschwundene Ozeane erforschen, begleitet Botaniker in die Anden und begibt sich gemeinsam mit Tierschützern auf die Suche nach den letzten Exemplaren gefährdeter Arten. Sie zeigt, wie ernst die Lage ist, und macht uns zu Zeugen der dramatischen Ereignisse auf unserem Planeten.

Der Ruf der Stille

Die Geschichte eines Mannes, der 27 Jahre in den Wäldern verschwand

Author: Michael Finkel

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641169240

Category: Biography & Autobiography

Page: 256

View: 2080

DOWNLOAD NOW »

Sehnsucht nach Stille - wie Christopher Knight 27 Jahre in der Wildnis lebte. Im Sommer 1986 begibt sich Christopher Knight auf einen Roadtrip von Massachusetts nach Maine und verschwindet in den Wäldern. 27 Jahre lang bleibt er dort, abgeschieden von der Welt, ohne menschlichen Kontakt, bis er wegen Diebstahls gefasst wird: Er hatte Essen geklaut. In einem einfachen Zelt überlebte Knight die härtesten Winter, weil er klug wie ein Eichhörnchen Vorräte gebunkert und alles darauf ausgerichtet hatte, nicht zu erfrieren. In den nahegelegenen Ferienhäusern versorgte er sich mit Lebensmitteln, Kleidung und Büchern und verstörte als unheimliches Phantom die Bewohner von North Pond. Der Journalist Michael Finkel hat das außergewöhnliche Leben des Chris Knight dokumentiert. Entstanden ist eine fesselnde Story, die den fundamentalen Fragen über ein gutes Leben nachgeht und das tief bewegende Porträt eines Mannes hinterlässt, der sich seinen Traum erfüllte: ein Leben in absoluter Stille.