Rethinking Agricultural Policy Regimes

Food Security, Climate Change and the Future Resilience of Global Agriculture

Author: Reider Almas,Hugh Campbell

Publisher: Emerald Group Publishing

ISBN: 1780523483

Category: Technology & Engineering

Page: 250

View: 5528

DOWNLOAD NOW »

Through international case studies, this book evaluates how various policy challenges are having an impact on specific agricultural policy regimes, and what future lessons might be learnt from key policy experiments around neoliberalism and multifunctionality.

Sustainable Food Systems

Building a New Paradigm

Author: Terry Marsden,Adrian Morley

Publisher: Routledge

ISBN: 1136185410

Category: Business & Economics

Page: 240

View: 347

DOWNLOAD NOW »

In response to the challenges of a growing population and food security, there is an urgent need to construct a new agri-food sustainability paradigm. This book brings together an integrated range of key social science insights exploring the contributions and interventions necessary to build this framework. Building on over ten years of ESRC funded theoretical and empirical research centered at BRASS, it focuses upon the key social, economic and political drivers for creating a more sustainable food system. Themes include: regulation and governance sustainable supply chains public procurement sustainable spatial strategies associated with rural restructuring and re-calibrated urbanised food systems minimising bio-security risk and animal welfare burdens. The book critically explores the linkages between social science research and the evolving food security problems facing the world at a critical juncture in the debates associated with not only food quality, but also its provenance, vulnerability and the inherent unsustainability of current systems of production and consumption. Each chapter examines how the links between research, practice and policy can begin to contribute to more sustainable, resilient and justly distributive food systems which would be better equipped to ‘feed the world’ by 2050.

Food Sovereignty, Agroecology and Biocultural Diversity

Constructing and contesting knowledge

Author: Michel. P. Pimbert

Publisher: Routledge

ISBN: 1317354974

Category: Technology & Engineering

Page: 338

View: 2061

DOWNLOAD NOW »

Contestations over knowledge – and who controls its production – are a key focus of social movements and other actors that promote food sovereignty, agroecology and biocultural diversity. This book critically examines the kinds of knowledge and ways of knowing needed for food sovereignty, agroecology and biocultural diversity. ‘Food sovereignty’ is understood here as a transformative process that seeks to recreate the democratic realm and regenerate a diversity of autonomous food systems based on agroecology, biocultural diversity, equity, social justice and ecological sustainability. It is shown that alternatives to the current model of development require radically different knowledges and epistemologies from those on offer today in mainstream institutions (including universities, policy think tanks and donor organizations). To achieve food sovereignty, agroecology and biocultural diversity, there is a need to re-imagine and construct knowledge for diversity, decentralisation, dynamic adaptation and democracy. The authors critically explore the changes in organizations, research paradigms and professional practice that could help transform and co-create knowledge for a new modernity based on plural definitions of wellbeing. Particular attention is given to institutional, pedagogical and methodological innovations that can enhance cognitive justice by giving hitherto excluded citizens more power and agency in the construction of knowledge. The book thus contributes to the democratization of knowledge and power in the domain of food, environment and society.

Agro-Food Studies

Eine Einführung

Author: Ulrich Ermann,Ernst Langthaler,Marianne Penker,Markus Schermer

Publisher: UTB

ISBN: 3825248305

Category: Science

Page: 263

View: 3199

DOWNLOAD NOW »

Agro-Food Studies setzen sich integrativ und kritisch mit der Produktion und dem Konsum von Nahrung auseinander. Der Band behandelt die Spannungsfelder Tradition und Moderne, Globalisierung und Regionalisierung, Gesellschaft und Umwelt, Natur und Technik, Kopf und Bauch, Mangel und Überfluss. Die interdisziplinäre Einführung richtet sich an Studierende und Akteure der Zivilgesellschaft. Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Apple, Libri, Thalia) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar

Ernährung, Nahrungsmittelmärkte und Landwirtschaft

Ökonomische Fragestellungen vor dem Hintergrund der Globalisierung

Author: Christian J. Jäggi

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658222697

Category: Business & Economics

Page: 137

View: 7890

DOWNLOAD NOW »

Ernährung wird heute vor allem unter ernährungstechnischen, medizinisch-gesundheitlichen oder weltanschaulichen Aspekten (z.B. Vegetarianismus, Veganismus usw.) diskutiert. Obwohl die Nahrungsmittelindustrie einen der wichtigsten Märkte darstellt, werden Fragen der Nahrungsmittelproduktion, der Landwirtschaft, des Nahrungsmittelhandels und der Biodiversität meist unter nationalen Vorzeichen diskutiert. Nicht nur auf Produzentenseite, sondern auch aus der Sicht der Konsumenten sind die Nahrungsmittelmärkte – obwohl immer noch national strukturiert – mehr und mehr zu globalen Märkten geworden, was sich etwa in der Entwicklung der Nahrungsmittelrohstoffpreise zeigt. Dazu kommt, dass große Nahrungsmittelkonzerne die Strategie verfolgen, die gesamten Wertschöpfungsketten im Landwirtschafts- und Nahrungsmittelbereich zu vereinheitlichen – wohlgemerkt unter ihrer Kontrolle. Das Buch thematisiert ökonomische Fragen zur Nahrungsmittelproduktion, zur Landwirtschaft, zum Handel mit Nahrungsmitteln und zur Biodiversität. Dabei werden Alternativen zur traditionellen Landwirtschaft, zur Massentierhaltung, zum Verlust an biologischer Vielfalt diskutiert – und aus wirtschaftlicher Sicht reflektiert. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Aspekten der Globalisierung.

Chancen und Hindernisse der neuen südafrikanischen Entwicklungsstrategie

"Developmental States" als Modell

Author: Linda Wundrak

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640734904

Category:

Page: 124

View: 5112

DOWNLOAD NOW »

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Geschwister-Scholl-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem weitgehend friedlichen Ende des Apartheidregimes und dem Wandel zu einem demokratischen System wurde die Regenbogennation" Sudafrika von vielen als neuer Hoffnungstrager des schwarzen Kontinents" gefeiert. Wahrend Nelson Mandelas Politik nach den ersten freien Wahlen im Jahr 1994 primar im Zeichen der Versohnung, Nationenbildung und Demokratisierung stand, wurde schon bald deutlich, dass die Verwirklichung dieser gesellschaftlichen Ziele eine grundlegende Veranderung der soziookonomischen Strukturen voraussetzt. Mit der enormen Kluft zwischen einer in Armut lebenden, vorwiegend schwarzen Bevolkerungsmehrheit und einer kleinen, vorherrschend weissen Oberschicht, wurden sowohl eine echte Versohnung der Rassen als auch die langfristige Demokratisierung der Gesellschaft unmoglich bleiben. Nur im Rahmen eines gerechten und nachhaltigen Entwicklungsprozesses wurden auch die Errungenschaften des politischen Herrschaftswechsels und der gesellschaftlichen Offnung dauerhaft Bestand haben. Sudafrika stand damit entwicklungspolitisch vor der zentralen Herausforderung, die stagnierende Wirtschaft wettbewerbsfahig zu machen, um Wachstum zu stimulieren und gleichzeitig einen Umverteilungsprozess einzuleiten. Grundsatzlich bedingen sich diese Entwicklungsziele, da langfristiges Wirtschaftswachstum stabile soziookonomische Strukturen erfordert und soziale Reformen ohne einen dynamischen okonomischen Hintergrund nicht umgesetzt werden konnen. Doch gerade diese Interdependenz der Ziele ist das entscheidende Problem. Keine der bisher in Sudafrika implementierten Entwicklungsstrategien konnte sowohl Okonomie als auch Gesellschaftsstruktur gleichermassen positiv beeinflussen. Wahrend Sudafrika in den letzten Jahren ein steigendes Wirtschaftswachstum verzeichnen konnte, nahm die Verteilungsunglei

Dynamik der globalen Krise

Author: Samir Amin,Giovanni Arrighi,Andre Gunder Frank,Immanuel Wallerstein

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663162842

Category: Social Science

Page: 180

View: 7652

DOWNLOAD NOW »

OECD-Umweltausblick bis 2050 Die Konsequenzen des Nichthandelns

Die Konsequenzen des Nichthandelns

Author: OECD

Publisher: OECD Publishing

ISBN: 9264172866

Category:

Page: 400

View: 9746

DOWNLOAD NOW »

Wie werden wirtschaftliche und soziale Entwicklungen die Umwelt bis 2050 beeinflussen? Welche Maßnahmen sind nötig, um den wichtigsten ökologischen Herausforderungen zu begegnen, und mit welchen Konsequenzen müssen wir im Falle von politischer Untätigkeit rechnen? Der Umweltausblick liefert Analysen ökonomischer und ökologischer Trends. Im Zentrum der Projektionen stehen vier Bereiche, anhand derer sich die Zukunft unseres Planeten entscheiden wird: Klimawandel, Artenvielfalt, Wasser sowie Umwelt und Gesundheit.

Achsen der Differenz

Gesellschaftstheorie und feministische Kritik 2

Author: Gudrun-Axeli Knapp,Angelika Wetterer

Publisher: N.A

ISBN: 9783896912169

Category: Feminism

Page: 319

View: 704

DOWNLOAD NOW »

Ökonomie für den Menschen

Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft

Author: Amartya Kumar Sen

Publisher: N.A

ISBN: 9783423362641

Category: Wirtschaftsentwicklung - Freiheit - Soziale Gerechtigkeit

Page: 424

View: 8134

DOWNLOAD NOW »

Das große Buch des Nobelpreisträgers: Eine Programmschrift, die ökonomische Vernunft, politischen Realismus und soziale Verantwortung zusammenführt. Mit diesem Buch hat Sen eine Schneise in die Globalisierungsdebatte geschlagen. Als einer der bedeutenden Wirtschaftstheoretiker der Gegenwart fordert er die Moral in der Marktwirtschaft ein und packt das Weltproblem Nr. 1 an: die sich immer weiter öffnende Schere zwischen dem global agierenden Turbokapitalismus und der zunehmenden Arbeitslosigkeit und Verarmung. Dieses engagierte Buch hat er für die breite Öffentlichkeit geschrieben, eindringlich stellt er dar, daß Freiheit, Gleichheit und Solidarität keine abstrakten Ideale sind, sondern fundamentale Voraussetzungen für eine prosperierende, gerechte Weltwirtschaft.