Handbuch Pädagogische Anthropologie

Author: Christoph Wulf,Jörg Zirfas

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531189700

Category: Education

Page: 735

View: 8745

DOWNLOAD NOW »

Erziehung, Bildung und Sozialisation basieren auf expliziten und impliziten Annahmen über den Menschen. In einer durch Homogenisierung und kulturelle Diversität bestimmten globalisierten Welt ändern sich diese grundlegend. Die Bedeutung dieser Veränderungen im Hinblick auf Bildung und Erziehung zu erforschen, ist eine zentrale Aufgabe pädagogischer Anthropologie und der in ihrem Rahmen entwickelten Zugänge zum Menschen und seinen Beziehungen zur Welt. Das 'Handbuch Pädagogische Anthropologie' zeigt, wie sich das Themenfeld sich im Dialog mit historischer Anthropologie, Kulturanthropologie und philosophischer Anthropologie entwickelt. Ziel ist es, den Themenkomplex erstmals grundlegend und umfassend zu erschließen.

Pädagogische Anthropologie

Theorien - Modelle - Strukturen ; eine Einführung

Author: Bruno Hamann

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631535912

Category: Education

Page: 230

View: 1811

DOWNLOAD NOW »

Dieses Buch verfolgt das Anliegen, in den Problem- und Diskussionsstand der Padagogischen Anthropologie einzufuhren. Auf der Grundlage theoretischer Erorterungen und empirisch gewonnener Ergebnisse wird uber Sichtweisen, Fakta und Postulate informiert, die fur den Gegenstandsbereich padagogischen Denkens zentral sind und auf wesentliche Ziele und Aufgaben padagogischen Handelns verweisen."

Die pädagogische Anthropologie von Jean-Jacques Rousseau

Author: Sahar Nazrabi

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656818754

Category: Education

Page: 17

View: 1086

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff der Anthropologie bezeichnet im allgemein das Wissen und die Wissenschaft des Menschen. Die Pädagogik ist die Wissenschaft die Prozesse der Erziehung, Bildung, des Lernen und Sozialisation wissenschaftlich beobachtet, interpretiert, erklärt und die Auswirkungen dieser Prozesse vorhersagt. Sie stellt alle hieran beteiligten Personen pädagogisches Handlungswissen zur Verfügung. Gegenstand der pädagogischen Anthropologie ist der Mensch und seine Erziehungs- Bildungs- und Sozialisationsverhältnisse. In meiner vorliegenden Hausarbeit werde ich mich auf das Menschenbild von Jean-Jacques Rousseau konzentrieren. Dabei wird von mir der Naturzustand des Menschen und das Ende des Naturzustands beschrieben. Anschließend werde auf seine vom ihm propagiertes Erziehungskonzept der „negativen Erziehung“ eingehen und seine Vision des Menschenwerden und der pädagogischen Raum beschreiben. Da Jean-Jacques Rousseau bekannt ist als der Vordenker der „Erlebnispädagogik“, werde ich diese pädagogische Praxis nach Rousseau beschreiben. Im letzteren Teil meiner Hausarbeit werde ich auf die Dimension der „Subjektivität“ im Bezug der Identitätsbildung näher eingehen.

Praktische Anthropologie oder die Wissenschaft vom Menschen zwischen Metaphysik, Ethik und Pädagogik

Wendepunkte

Author: Ursula Reitemeyer

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830988605

Category: Education

Page: 244

View: 8522

DOWNLOAD NOW »

Praktische Anthropologie steht in dem Bemühen, die aus der Philosophie in Teildisziplinen der positiven Wissenschaften abgewanderte Wissenschaft vom Menschen für die praktische Philosophie zurückzugewinnen. Zweck einer praktischen Anthropologie ist es, die Grund- und Freiheitsrechte des Menschen methodisch zu begründen und damit einhergehend die positiven Wissenschaften auf die Anerkennung der Würde des Menschen zu verpflichten. Ursula Reitemeyer führt historisch-systematisch und unter besonderer Berücksichtigung der zu verteidigenden menschlichen Würde in die Disziplin und das Forschungsfeld der Anthropologie ein. Ausgehend von einer bildungstheoretischen Interpretation der Methodenlehre in Kants Kritik der reinen Vernunft und von Hegels Phänomenologie des Geistes wird auf der Grundlage von Feuerbachs Leibanthropologie eine bildungstheoretisch vermittelte praktische Anthropologie als notwendiges Bindeglied zwischen Philosophie und Pädagogik zur Geltung gebracht. Die vorliegende Studie zur Stellung der Anthropologie zwischen spekulativer und empirischer Forschung eignet sich als vertiefende Lektüre im Rahmen eines bildungswissenschaftlichen Studiums. Zugleich wird ein philosophisches und erziehungswissenschaftliches Fachpublikum angesprochen, das sich für die Wissenschaftsgeschichte der eigenen Disziplin interessiert. Ursula Reitemeyer ist außerplanmäßige Professorin für Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie leitet die universitäre Arbeitsstelle Internationale Feuerbachforschung und ist Mitherausgeberin der gleichnamigen Reihe. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich von Bildungs- und Geschichtsphilosophie. Wichtige Publikationen: Philosophie der Leiblichkeit (1988), Perfektibilität gegen Perfektion (1996, 2013), Bildung und Arbeit (2001), Ist Bildung lehrbar? (2003), Umbruch in Permanenz (2007).

Josef Derbolavs „Pädagogische Anthropologie“

Theorie der individuellen Selbstbestimmung

Author: Katharina Kurzmann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638891631

Category: Education

Page: 11

View: 2886

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Pädagogisches Institut), Veranstaltung: Pädagogische Anthropologie II, 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung des Referats, das ich im Zuge des Seminars „Pädagogische Anthropologie II“ gehalten habe, beschäftige ich mich mit dem 1980 veröffentlichten Aufsatz Josef Derbolavs „Pädagogische Anthropologie als Theorie der individuellen Selbstverwirklichung“. Dort beschreibt er nach einigen einleitenden Worten, in denen er auf seine früheren Arbeiten hinweist, seine Auffassung einer Pädagogischen Anthropologie. Da das Thema der Pädagogischen Anthropologie „gegen den Trend der Zeit“ (S.55) aufgenommen wurde, stellt er die Frage inwieweit Pädagogische Anthropologie noch wissenschaftlichem Anliegen unterliegt (vgl. ebd) und ob es noch sinnvoll ist pädagogisch-anthropologischen Problemen nach zu gehen (vgl. S. 56). Um diese Frage zu beantworten, sieht er es als unerlässlich die „Ur¬sprungsmotive des pädagogisch-anthropologischen Denkens aufzudecken“ (ebd). Sie sollen in Kapitel 3.1 aufgezeigt werden. Sein Verständnis einer Pädagogischen Anthropologie setzt die Kenntnis und das Wis¬sen der drei Aspektwissenschaften Pädagogische Psychologie, Biologie und Soziologie vor¬aus und sieht die Pädagogische Anthropologie als eine Integrationswissenschaft. Ihr Sein und Sinn bestimmen die Genese des Selbst (vgl Kapitel 3.2). Diese Personagenese vollzieht sich laut Derbolav in sechs Gewissensstufen und überhöhen jeweils den vorausgegangenen Zielhorizont. Diese werde ich in Kapitel 3.3 näher erläutern.

Anthropologie der Kindheit

Zugänge zu einem modernen Verständnis von Kindsein in pädagogischer Betrachtungsweise

Author: Norbert Kluge

Publisher: Julius Klinkhardt

ISBN: 9783781512962

Category:

Page: 266

View: 4664

DOWNLOAD NOW »

Der werdende Mensch

Persönlichkeitsentwicklung und Gesellschaft heute

Author: Johannes Schwarte

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783322804372

Category: Social Science

Page: 556

View: 5428

DOWNLOAD NOW »

Das Buch befasst sich mit der zunehmend problematischer werdenden Persönlichkeitsentwicklung in ihrer gesellschaftlichen Bedingtheit. Es macht anhand gesellschaftlicher Krisenphänomene auf die Nicht-Selbstverständlichkeit einer gelingenden Persönlichkeitsentwicklung aufmerksam. Unter Verweis auf die Plastizität des menschlichen Organismus zum Zeitpunkt der Geburt weist es die nahezu vollständige Ergebnisoffenheit der Persönlichkeitsentwicklung und die Möglichkeit ihres völligen Scheiterns nach. Ziel des Werkes ist die Vermittlung wichtiger Erkenntnisse der philosophischen Anthropologie, der Sozialisationsforschung, der Hirnforschung und der Bindungsforschung, die bisher zu wenig beachtet wurden. Es möchte erreichen, dass die Öffentlichkeit den Prozess der vielfältigen Gefährdungen dieses Prozesses eindeutiger als bisher Rechnung trägt. Dazu bedarf es notwendigerweise einer Dynamisierung des Menschenbildes.