Edith Stein-Lexikon

Author: Marcus Knaup,Harald Seubert

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 3451845504

Category: Religion

Page: 432

View: 1425

DOWNLOAD NOW »

Im Anschluss an die Edith-Stein-Gesamtausgabe (ESGA) erschließt das Edith-Stein-Lexikon das denkerische Erbe, die philosophiegeschichtliche wie phänomenologische Bedeutung Edith Steins (1891–1942) weiter und macht es im problemgeschichtlichen und systematischen Sinn sichtbar. Die von über 40 Stein-Forschern aus verschiedenen Ländern und Generationen verfassten über 250 Artikel informieren über Bedeutung und Genese der für Edith Stein zentralen Begriffe und Termini. Das Lexikon wendet sich an alle am Denken Edith Steins Interessierte, an Dozierende, Studierende und an alle neugierigen Leser, die ermutigt und angeregt werden, sich den Originaltexten Edith Steins zum ersten Mal zuzuwenden.

Die Verfassung der Freiheit

Author: Friedrich August von Hayek

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161483684

Category: Social Science

Page: 575

View: 9301

DOWNLOAD NOW »

Dieses wohl bedeutendste Werk des Nobelpreisträgers bietet im ersten Teil eine umfassende systematische Darstellung der wesentlichen Prinzipien einer freiheitlichen Sozialphilosophie - der Grundlage für die Entwicklung der europäischen Zivilisation in den letzten Jahrhunderten. Der zweite Teil befaßt sich mit der Entstehung der rechtsstaatlichen Grundsätze - der rule of law - und ihrer Bedeutung für die Sicherung der persönlichen Freiheit. Im dritten Teil zeigt Hayek anhand aufschlußreicher Beispiele, wie mit dem Aufkommen des Wohlfahrtsstaates wichtige rechtsstaatliche Prinzipien verletzt werden und damit die persönliche Freiheit zerstört zu werden droht.

Karl Jaspers

Author: Leonard H. Ehrlich,Richard Wisser

Publisher: Rodopi

ISBN: 9783826015649

Category:

Page: 366

View: 8282

DOWNLOAD NOW »

Biomedizinische Forschung zwischen Freiheit und Verantwortung

Der Entwurf eines Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung zum Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin des Europarates

Author: Jochen Taupitz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642561411

Category: Law

Page: 327

View: 2648

DOWNLOAD NOW »

Seit 1997 liegt das "Menschenrechtsübereinkommen zur Biomedizin" des Europarates vor, das inzwischen von 11 Mitgliedstaaten des Europarates ratifiziert wurde. Zu diesem Übereinkommen wurde nunmehr der Entwurf eines Zusatzprotokolls über biomedizinische Forschung zur öffentlichen Diskussion in den Mitgliedstaaten freigegeben. Die hier vorgelegte Untersuchung, die aus einem Gutachten im Auftrag des BMBF hervorgegangen ist, unterzieht den Entwurf des Forschungsprotokolls einer kritischen Würdigung, um zu klären, inwieweit die Bestimmungen des Forschungsprotokolls mit dem deutschen und europäischen Recht sowie dem Völkerrecht vereinbar sind. Darüber hinaus sollen Anregungen für Verbesserungen des Entwurfs gegeben werden. Nicht zuletzt steht im Hintergrund die Frage, ob Deutschland dem Forschungsprotokoll später beitreten sollte. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, daß der Entwurf in mehrfacher Hinsicht modifizierungsbedürftig ist.

Freiheit

Ein Plädoyer

Author: Joachim Gauck

Publisher: Kösel-Verlag

ISBN: 3641081386

Category: Social Science

Page: 64

View: 4140

DOWNLOAD NOW »

Joachim Gauck genießt in Deutschland höchstes Ansehen. Der Politiker und Bürgerrechtler äußert sich leidenschaftlich zu seinem großen Lebensthema: Freiheit. Er weiß, wie Menschen unter Diktatur und Unterdrückung leiden. Er hat aber auch erlebt, wie ein Volk aufbegehrt und sich die Freiheit erobert. Konzentriert und dicht hat Gauck seine Gedanken zu Freiheit und Demokratie, zu Menschenrechten und Toleranz zusammengefasst. Er spricht über die faszinierenden Möglichkeiten, die sich unserer Gesellschaft und jedem Einzelnen eröffnen, wenn wir die Freiheit zu nutzen wissen. Und über die Notwendigkeit, diese Chancen jetzt zu ergreifen. Eine präzise und kritische Zeitanalyse, eine gesellschaftspolitische Agenda, deren Kernsatz lautet: »Wenn wir Freiheit gestalten wollen, gibt es nicht allzu viele Varianten. Ich jedenfalls kenne keine, die der westlichen Variante von Eigenverantwortung vorzuziehen wäre.«

Freiheit, Schuld und Verantwortung

Grundzüge einer naturalistischen Theorie der Willensfreiheit

Author: Michael Pauen,Gerhard Roth

Publisher: N.A

ISBN: 9783518260128

Category: Free will and determinism

Page: 190

View: 1648

DOWNLOAD NOW »

Keine wissenschaftliche Debatte ist in den letzten Jahren mit soviel Vehemenz in der Öffentlichkeit ausgetragen worden, wie der Streit um die Willensfreiheit. Der traditionelle Begriff von "Willensfreiheit", der auch dem deutschen Strafrecht und seinem Schuldbegriff zugrundeliegt, setzt voraus, daß Menschen jenseits aller psychologischen und neurobiologischen Determinanten entscheiden und handeln können. Eine solche Konzeption von Willensfreiheit ist weder begrifflich-philosophisch noch empirisch akzeptabel. In diesem Buch entwickeln Gerhard Roth und Michael Pauen gemeinsam ein neues Konzept der Willensfreiheit. Grundlage ist ein "aufgeklärter Naturalismus", der vorwissenschaftliche Phänomene, philosophische Begriffe und wissenschaftliche Methoden gleichermaßen ernst nimmt. Hieraus ergibt sich ein Verständnis von Freiheit, das die Fähigkeit zu selbstbestimmtem Handeln auf der Basis eigener Wünsche und Überzeugungen in den Mittelpunkt stellt. Roth und Pauen entgehen damit den Schwierigkeiten vieler traditioneller Konzeptionen, erfassen das Alltagsverständnis von Willensfreiheit und werden zugleich auch den Erkenntnissen der Neurobiologie gerecht. Ihr Konzept, so argumentieren die Autoren, macht zudem ein wesentlich differenzierteres Verständnis von Schuld und Verantwortung möglich, aus dem sich weitreichende Konsequenzen für das Strafrecht und den Strafvollzug ergeben. "Freie Handlungen dürfen weder unter Zwang noch unter vollständiger Determination vollzogen werden. Wir bezeichnen diese Forderung als Autonomieprinzip, aber Handlungen, die wir frei nennen, dürfen auch nicht zufällig sein."

Die deutsche Freiheit

Geschichte eines kollektiven semantischen Sonderbewusstseins

Author: Hans Jörg Schmidt

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3941743058

Category: Civil rights

Page: 506

View: 2258

DOWNLOAD NOW »

Gott ohne Gott

Author: Gotthold Hasenhüttl,Jean-Paul Sartre

Publisher: Unitas Verlag Nürnberg

ISBN: 9783222106828

Category: God

Page: 336

View: 7897

DOWNLOAD NOW »

Freiheit Und Verantwortung Fur Intelligente Organisationen

Author: Markus Lambertz

Publisher: N.A

ISBN: 9783000525599

Category:

Page: N.A

View: 8377

DOWNLOAD NOW »

Die erste deutschsprachige Einleitung in das Viable System Model von Stafford Beer soll Ihnen einen Vorteil im Wettlauf mit der Komplexitat verschaffen. Denn in Zeiten exponentiell steigender Komplexitat versagen die bisherigen autoritaren Fuhrungsmodelle und Organisationsmethoden. Menschen wollen nicht mehr wie reine Variablen in einer groen Gleichung behandelt werden. Doch wie wird dem Wunsch nach Selbstwirksamkeit und Selbstbestimmung bisher Rechnung getragen? Die klassischen Org-Charts sind offensichtlich nicht in der Lage die Komplexitat einer lebensfahigen Organisation abzubilden. Im Gegenteil: Der Ansatz von "Command and Control" wirkt der lebensnotwendigen Sinnstiftung diametral entgegen. Der Preis fur diese Form des Managements mundet dann nur zu gern im Bore- oder Burn-Out. Das Viable System Modell von Stafford Beer vermittelt eine Vielfalt neuer Sichtweisen um die existierende Komplexitat als Ressource zu verstehen und den den Zweck der Organisation bestmoglich zu erfullen. Der Nutzen: - Komplexitat wird steuerbar(er) - Effizienz gesteigert und Verschwendung reduziert. - Resilienz wird verbessert - Spa an der Arbeit gestarkt. - Anpassungsfahigkeit an dynamische Umfelder erhoht. - Durch Veranderungs- und Lernfahigkeit werden Innovationen ermoglicht und Agilitat tatsachlich erlebbar gemacht. - Ist der Nahrboden fur Sinnstiftung und fuhrt zur Steigerung der intrinsischen Motivation aller Teilnehmer. Wie funktioniert das Modell? - Komplexitat wird bewaltigt, in dem die Intelligenz der Organisation erschlossen wird. - Hierarchie & Selbstorganisation werden ins Gleichgewicht gebracht. - Struktur und Prozess werden logisch verbunden. - Potenzialentwicklung der gesamten Organisation wird initiiert und gefordert. - Der innere Zusammenhalt gestarkt. Leserstimmen "Die didaktische Herangehensweise, das VSM zu erklaren, finde ich phanomenal gut. Ich habe schon einige Ausarbeitungen uber das VSM gelesen, und auch Stafford Beer selber. In keiner dieser habe ich so einfache Erklarungen lesen konnen. Auf eine gut nachvollziehbare Art und Weise baust Du im Teil 1 die Grundlagen fur das VSM auf, bis Du dann in Teil 2 auf das Modell zu sprechen kommst. Diese Art der Herangehensweise lasst Dein Buch zu einem echten Mehrwert werden. Da bin ich mir sicher. Respekt fur die Umsetzung dieser Idee." Conny Dethloff, Rostock "Die Erkenntnis, dass Organisationen Systeme sind, die von sich aus systemischen Regeln folgen, die man ahnlich der Schwerkraft nicht mogen muss, gegen die der Protest jedoch sinn- und zweckfrei ist, ist nicht neu. Doch haben sich die Methoden, wie diese Erkenntnis zum Vorteil der Organisation eingesetzt werden kann haufig gut versteckt. Lambertz legt mit diesem uberaus lehrreichen Buch vielen Unternehmern eine Pille vor, die zunachst bitter aussehen mag; doch, wer weiterliest, wird feststellen, dass er die sonst schwierigen Themen wie zum Beispiel Dezentralisierung der Macht so gut verstanden hat, dass daraus - nach seinen Worten - ein Unternehmen viel besser "in" Kontrolle ist, als eine klassische Hierarchie dies jemals leisten konnte." Prof. Tim Bruysten, Dusseldorf "Die Veranderung, die heute als Industrie 4.0 beschrieben wird, hat tiefgreifende Auswirkungen auf jeden Einzelnen, auf Unternehmen und Organisationen sowie auf das gesellschaftliche Miteinander. Komplexitat durch Potenzialerschlieung bewaltigen, ist die Herausforderung. Kultur, Fuhrung, Selbstorganisation, Eigenverantwortung und kollektives Wissen werden zum zentralen Erfolgsfaktor. Das Buch "Freiheit & Verantwortung fur intelligente Organisationen" von Mark Lambertz, bietet richtungsweisende Ansatze fur wirkungsvolles Denken und Handeln und damit fur die Zukunftssicherung von Unternehmen." Horst Putz, Koln Mehr Infos unter: http: //intelligente-organisationen.de

Qualitative Freiheit

Selbstbestimmung in weltbürgerlicher Verantwortung

Author: Claus Dierksmeier

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3732834778

Category: Philosophy

Page: 456

View: 9053

DOWNLOAD NOW »

Gegen politische und religiöse Fundamentalisten verteidigt Claus Dierksmeier die Idee der Freiheit als Leitwert der Globalität. Individuelle Freiheit schließt aber Verantwortung für ihren sozial und ökologisch nachhaltigen Gebrauch ein. Dabei müssen wir abwägen, welche und wessen Freiheiten jeweils Vorrang erhalten sollen. Und hierbei, so zeigt Dierksmeier in historisch-systematischer Grundlegung, kommt es zuerst auf die Qualität - und nicht die Quantität - unserer Freiheiten an. Denn Freiheit heißt nicht, die Optionen einiger weniger zu maximieren, sondern die Chancen aller Weltbürger zu optimieren.

Französischer Existentialismus in der deutschen und schwedischen Nachkriegsliteratur

Ein grenzüberschreitendes Phänomen in seinen räumlichen, zeitlichen, sozialen und sprachlichen Entstehungsbedingungen

Author: Anne Schumacher

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668379505

Category: Literary Criticism

Page: 108

View: 3151

DOWNLOAD NOW »

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: VG, Göteborgs Universitet, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Verlaufe der Arbeit wird untersucht werden inwiefern der französische Existentialismus die literarischen Motivkreise, die Stoffe und auch den Schreibgestus in Schweden und Deutschland nach 1945 beeinflusste. Dabei orientiert sich die hier vorliegende Arbeit an der Internationalität von Literatur, die sich auf die Intertextualität des literarischen Austausches beruft und sich mit der Frage danach befasst, weshalb der französische Existentialismus auch in der schwedischen und deutschen Literatur wirken konnte. Interdisziplinäre Berührungspunkte zwischen Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Soziologie und Philosophie sollen beleuchtet werden. Es wird angestrebt die Rezeption des französischen Existentialismus im Kontext der verschiedenen Nationen, beziehungsweise vor einem nationalspezifischen historischen Hintergrund, darzustellen, den Einfluss auf schwedische und deutsche Autoren deutlich zu machen und diese zu vergleichen. Untersucht werden gemeinsame Stoffe, Motive und Themen, sowie die zeitlichen Aspekte des Rezeptionsverlaufs. Zunächst werden zu diesem Zweck die nationalspezifischen Kontexte Schwedens und Deutschlands beleuchte. Später wird an verschiedenen Werkanalysen deutscher und schwedischer Autoren exemplarisch dargestellt, ob und inwiefern der französische Existentialismus direkt oder indirekt seinen Ausdruck in den literarischen Werken fand. Die hier analysierten schwedischen und deutschen Werke erstrecken sich, bis auf eine Ausnahme, über den Zeitraum 1946 bis 1963, also jenem Zeitabschnitt, in welchem insbesondere die zumeist politisch links orientierten jungen Autoren in Schweden und Deutschland einer vom französischen Existentialismus inspirierten sozial engagierteren Literatur vorstanden. Dieser Zeitraum bietet sich als Untersuchungsabschnitt an, da erst Ende der 60er ein „durch die Studentenrevolte ausgelöste[r] intellektuelle[r] Dominantenwechsel“ erfolgte, welcher neue Impulse für die schwedische und deutsche Literatur der 70er Jahre mit sich brachte.

Mensch sein

Grundzüge einer interdisziplinären Anthropologie

Author: Günter Rager

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 3495813837

Category: Philosophy

Page: 208

View: 2888

DOWNLOAD NOW »

Die Frage nach dem Wesen des Menschen hat heute durch die Entdeckungen in den Naturwissenschaften eine neue Dringlichkeit erfahren. Sie verlangt Antworten aus einem interdisziplinären Zugang, welcher in die philosophische Reflexion auch die naturwissenschaftlichen Ergebnisse einbezieht. Günter Rager ist durch seine langjährige Forschung in diesem Bereich in der Lage, Grundfragen des Menschseins aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Er präsentiert mit diesem Buch eine Einführung in eine interdisziplinäre Anthropologie. Aus dem Inhalt: •Bewusstsein, Ich und Person •Wissen und Wahrheit •Evolution •Die Freiheit der Person •Verantwortung und Liebe •Sterben und Tod

Verantwortlichkeit und Recht

Author: Ernst-Joachim Lampe

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322941698

Category: Social Science

Page: 340

View: 7475

DOWNLOAD NOW »

Im sozialen Rechtsstaat der Gegenwart ist das Pathos der Freiheit einem neuen Pathos der sozialen Solidarität gewichen: der Verantwortung der Gesellschaft und des einzelnen für das Wohlergehen der Menschen und für den Schutz der Natur. Die Teilnehmer an einer interdisziplinären Arbeitstagung über "Verantwortlichkeit und Recht" (1987) haben daher die grundlegenden Fragen nach den Personenund Instanzen, vor denen man sich bis heute zu verantworten hat,nach den Gegenständen und nach den Trägern von Verantwortung sowie nach den Gründen und Zwecken von Verantwortungszuschreibung untersucht. Erst das Bewußtsein von Verantwortung gibt Gerechtigkeitsnormen richtungsweisende Kraft für Handlungen. Die in diesem Band versammelten Diskussionsergebnisse von Juristen, Theologen, Philosophen, Sozial- und Verhaltenswissenschaftlern sind daher für jeden von Bedeutung, der an richtigem sozialen Handeln interessiert ist.

Die Freiheit ist möglich

Über Verantwortung, Lebenssinn und Glück in unserer Zeit

Author: Catalin Dorian Florescu

Publisher: Residenz Verlag

ISBN: 370174579X

Category: Psychology

Page: 96

View: 5667

DOWNLOAD NOW »

Wir leben in einer hysterischen Zeit, die zwar materiellen Wohlstand und unablässige Kommunikation gewährleistet, das Individuum aber mit seinen Gefühlen der Vereinzelung allein lässt. Doch nach dem Scheitern der großen politischen Utopien sehnen wir uns umso mehr nach Glück, Verbundenheit und Nähe, sind aber in einem fragmentierten, beschleunigten Alltag gefangen. Dagegen setzt der humanistische Psychologe und Schriftsteller Catalin Dorian Florescu das Bild eines ruhigen, kreativen, beziehungsfähigen Menschen. In der selbstbestimmten Konzentration auf das eigene Ich vermag das Individuum die Aufmerksamkeitskrise unserer Zeit zu überwinden und sinnvolle Beziehungen zum Anderen und zur Welt aufbauen.

Subjektivität als Verantwortung

die Ambivalenz des Humanum bei Emmanuel Levinas und ihre Bedeutung für die theologische Anthropologie

Author: Ulrich Dickmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Man (Theology)

Page: 502

View: 9096

DOWNLOAD NOW »

Warum soll der Mensch Verantwortung gegenüber der Natur übernehmen?

Author: Fabian Fitz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668023093

Category: Philosophy

Page: 23

View: 9100

DOWNLOAD NOW »

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Stuttgart (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Fachdidaktik Ethik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema „Verantwortung“ ist gerade für heranwachsende Jugendliche im Alter der Pubertät – in welchem sich Schüler*innen in Klasse 7 befinden – von hoher Relevanz. Mit dem Älterwerden machen sie auch die Erfahrung, wie es ist, in bestimmten Bereichen des Lebens mehr und mehr auf sich allein gestellt zu sein und somit auch Verantwortung übernehmen zu müssen. Mit zunehmendem Alter wird den Schüler*innen auch bewusst, dass bestimmte Handlungen auch bestimmte Folgen nach sich ziehen. Der Begriff der Verantwortung ist hierbei vor allem im Ethikunterricht insofern von großer Bedeutung, da hier gleich mehrere Bereiche der Philosophie und Ethik ineinander greifen. Sowohl die Frage nach der Willensfreiheit und den Bedingungen der Möglichkeit selbstbestimmten Handelns, wodurch vor allem anthropologische Fragen angesprochen werden, als auch Fragen zu den Folgen unserer Handlungen anderen gegenüber, werden dabei behandelt. Sowohl der Bereich „Anthropologie“ und dabei besonders die Sozialität im Sinne des „Einüben[s] altruistische[r] Grundhaltungen [...] spielt dabei eine Rolle, als auch der Bereich der „Moralphilosophie“ im Sinne des „[Erklärens von] Freiheit und Verantwortlichkeit als Bedingungen des Moralischen“. Interessant ist es dabei einen Einstieg zum Thema „Verantwortung“ mit einer Darstellung der Verantwortung des Menschen gegenüber der Natur zu schaffen. Dabei erlernen die Schüler*innen gleich, dass eine altruistische Grundhaltung nicht nur gegenüber Menschen vorherrschen kann, sondern auch gegenüber der Natur an sich. Gleichzeitig soll auch deutlich werden, dass der Begriff der Verantwortung auch über das Hier und Jetzt herausgehen und sich auf zukünftige Lebenssituationen beziehen kann. Am Ende dieser Stunde soll, so sieht es der folgende Stundenentwurf vor, den Schüler*innen auch der Zusammenhang von Verantwortung gegenüber der Natur und moralischem Handeln klar sein. Im Zentrum dieses Stundenentwurfs soll die Verantwortung gegenüber der Natur als „Problemfeld der Moral“ stehen. Sowohl die Beschreibung von „Naturphänomenen in positiven und negativen Aspekten“, als auch das „[Erkennen und Erörtern der] Bedeutung der Natur für den Menschen“ sowie das „[Erkennen der] Notwendigkeit, mit der Natur verantwortungsvoll umzugehen“ sind dabei von zentraler Bedeutung. Die Stunde zum Thema „Warum soll der Mensch Verantwortung gegenüber der Natur übernehmen?“ soll dabei als Einstiegsstunde in den Themenkomplex „Freiheit und Verantwortung“ dienen. [...]