Fair Trade und Corporate Social Responsibility - Zusammenh„nge und Hintergrnde

Author: Josefine Becker

Publisher: Bachelor + Master Publication

ISBN: 3863411277

Category: Business & Economics

Page: 88

View: 9890

DOWNLOAD NOW »

Fair Trade ist eine M”glichkeit, Konsum mit Verantwortung zu verbinden. Produkte mit diesem Label begegnen uns tagt„glich. Nach Angaben der Fair Trade Labelling Organizations International haben die Konsumenten und Konsumentinnen auf der ganzen Welt im vergangenen Jahr mehr als 2,9 Milliarden Euro fr zertifizierte Fair-Trade-Produkte ausgegeben. Dies entspricht einer Zunahme von rund 22 Prozent gegenber dem Vorjahr und kommt weltweit ber einer Million Menschen und ihren Familien unmittelbar zugute. Fair Trade ist also l„ngst nicht mehr nur ein Buzzword, sondern bereits integraler Bestandteil des Lebens vieler Menschen und der Philosophie zahlreicher Unternehmen. Sie alle stellen sich ihrer sozialen Verantwortung und legen Wert auf Nachhaltigkeit bei Produkten, Produzenten und Lieferanten. Unternehmen haben direkten Einfluss darauf, wie mit Arbeitskraft und deren Ergebnissen umgegangen wird. Viele von ihnen denken heute sozialer und ber ihren eigenen Tellerrand hinaus. Corporate Social Responsibility (CSR) als Instrument und Teil ihrer Unternehmensidentit„t soll fr nachhaltiges Wirtschaften sorgen, soziale und ”kologische Belange in Einklang bringen mit den Unternehmenswerten. Die dahinter stehende šberlegung ist: Soziales, umweltbewusstes und verantwortungsvolles Agieren, offen zur Schau getragen und kommuniziert, kann ein Unternehmen bekannter machen, wachsen lassen und letztendlich st„rken - und das ohne auf Kosten der Schw„cheren innerhalb unserer globalisierten Weltgemeinschaft. An diesem gemeinsamen Punkt setzt diese Arbeit an: Lassen sich auf Basis fairen Handelns Fair Trade und CSR miteinander verbinden und gemeinsam nutzen, sei es fr Marketingzwecke oder fr soziales Handeln auf dem Weltmarkt? Ziel dieses Buches ist, dem Begriff Fair Trade eine Kontur zu geben und die Dimensionen dieser immer popul„rer werdenden sozialen Handelspolitik aufzuzeigen. Was bedeutet faires Handeln genau, fr die Produzenten, fr die Distributoren und fr die Konsumenten? Welche Schwierigkeiten ergeben sich auf dem Weg in den fairen Handel? Ist der faire Handel wirklich so fair, wie es die Darstellungen einschl„giger Organisationen vermuten lassen? Wie steht der faire Handel mit Corporate Social Responsibility in Zusammenhang? Wer bedingt wen, wer f”rdert wen, wer arbeitet wem zu? Und schlieálich: Kann Fair Trade als ein wirksames Instrument von CSR betrachtet und eingesetzt werden?

Marketing Und Monitoring Von Fairtrade

Informationsprobleme in Ethischen Handelsbeziehungen

Author: Alexander Klebe

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3836664003

Category: Business & Economics

Page: 108

View: 1539

DOWNLOAD NOW »

Was bedeutet Fairtrade f r die Produzenten in Entwicklungsl ndern? Und wie kann ethischer Konsum gef rdert werden? Anstelle des scheinbaren Widerspruches zwischen konomischen Interessen und ethischem Handeln analysiert dieses Buch die Interaktion beider Seiten. Es eignet sich sowohl f r Fairtrade-Konsumenten, -H ndler als auch f r Studenten im Bereich der Wirtschaft, des Marketings und der Unternehmensethik. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht der ethische Konsument, der sein Kaufverhalten an bestimmten Werten orientiert. Die M glichkeiten des ethischen Konsums, z.B. des Konsums von Fairtrade-Produkten, sind f r Nachfrager allerdings abh ngig von deren Informationsstand. Der potentielle K ufer wei nicht genau, was "Fairtrade" bedeutet und ob die versprochenen Grunds tze eingehalten werden. Aufgrund dieser ungleichen Informationsverteilung zwischen Anbieter und Nachfrager werden internationale Standards und deren Zertifizierung ben tigt, um Informationsprobleme zu verringern und ethischen Konsum zu erm glichen. Fairtrade hat sich in diesem Zusammenhang als Marktmechanismus entwickelt, um Konsumentenw nsche wie z.B. eine gerechte Bezahlung der Arbeitskr fte oder sozialvertr gliche Produktionsstandards, zu erf llen und ethischen Konsum zu erm glichen. Kernpunkt dieser Arbeit ist au erdem die Darstellung des Fairtrade und seiner Akteure aus institutionen konomischer Perspektive am Beispiel des Kaffees. Die auftretenden Informationsprobleme zwischen den verschiedenen Akteuren werden anschaulich analysiert und L sungsm glichkeiten kritisch diskutiert. Der Fokus der Betrachtung liegt dabei auf dem Marketing und Monitoring des Fairtrade-Kaffees, sowie der Frage nach einer Vereinheitlichung von geltenden ethischen Richtlinien. Anhand aktueller Daten wird die Bedeutung dieses Themas f r Nachfrager als auch Anbieter dargestellt und zuk nftige Entwicklungsm glichkeiten des ethischen Konsums aufgezeigt. Globale Fairtrade Ums tze nahmen im Jahr 2006 um 40% zu. Konsumenten auf

Fair Trade

Ein Beitrag zu mehr Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung im Welthandel?

Author: Maria Schlereth

Publisher: diplom.de

ISBN: 3956369394

Category: Business & Economics

Page: 39

View: 8584

DOWNLOAD NOW »

Drei Viertel der Menschen, die von Armut betroffen sind, leben auf dem Land. Die Tätigkeit in der Landwirtschaft ist vielfach für Kleinbauern und Arbeiter aufgrund niedriger Erträge, geringer Löhne und jahreszeitlich bedingter Arbeitslosigkeit ein besonderer Risikofaktor für Armut. An diesem Punkt versucht der faire Handel anzusetzen. Durch seinen Einsatz soll die Situation der Armen verbessert werden. Es soll größere Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit im Welthandel erreicht werden. Doch wie wirksam sind die Lösungsansätze von Fair Trade? Darauf versucht diese Arbeit Antwort zu geben. Dafür wird zunächst das Konzept des Fairen Handels vorgestellt. Was ist Fair Trade eigentlich? Aufgrund welcher geschichtlicher Hintergründe kam es zu dem Bild des fairen Handels, das sich uns heute bietet? Weiter wird ein aktueller Überblick über die verschiedenen Organisationen des fairen Handels gegeben, sowie deren Zielsetzung und Arbeitsweise. Schließlich wird erläutert, was man im Bereich der Wirtschaftswissenschaften unter den Konzepten „Gerechtigkeit“ und „Nachhaltigkeit“ versteht und wie diese ethischen Leitlinien im fairen Handel verankert sind. Zudem soll ein Überblick gegeben werden, wie internationaler Handel begründet werden kann (Ricardo, Hekscher und Ohlin) und welche Ungerechtigkeiten es dennoch im Welthandel gibt. Was sind die problematischen Entwicklungen, die zu Maßnahmen wie Fair Trade drängen? Zu einigen, häufig genannten Kritikpunkten am fairen Handel wird Stellung genommen. Darauf aufbauend wird erläutert, wie sich der faire Handel rechtfertigen lässt und was noch verbesserungswürdig ist. Schließlich sollen die Erfolge des fairen Handels dargestellt werden. In dieser Arbeit werden aktuelle Studien herangezogen und analysiert - z.B. der Universität Göttingen, der Harvard Universität und der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung der Vereinten Nationen, um sowohl kritische Punkte als auch Erfolge des Fairen Handels darzustellen.

Fair Trade

Agenda für einen gerechten Welthandel

Author: Joseph E. Stiglitz,Andrew Charlton

Publisher: Murmann Verlag DE

ISBN: 9783938017630

Category:

Page: 374

View: 5545

DOWNLOAD NOW »

Fair Trade

Author: Michael von Hauff,Katja Claus

Publisher: UTB

ISBN: 3825236714

Category: Business & Economics

Page: 270

View: 7530

DOWNLOAD NOW »

Die Autoren stellen das Konzept Fair Trade aus der Perspektive nachhaltiger Entwicklung dar. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass sich der internationale Handel zwar weiterhin durch eine hohe Dynamik auszeichnet. Viele Entwicklungsländer und besonders bestimmte Bevölkerungsgruppen in diesen Ländern sind jedoch sehr unterschiedlich an den Handelsgewinnen beteiligt. Das führte zu einem starken Ungleichgewicht. Der Leser erfährt alles über die theoretische Begründung und die empirische Bedeutung des Fairen Handels. Dabei geht es auch um die entwicklungspolitische Wirksamkeit des Fairen Handels und um andere Konzepte, die eine ähnliche Zielsetzung haben.

Fair Trade als Ansatz nachhaltiger Entwicklung?

Eine kritische Betrachtung vor dem Hintergrund der Umweltdebatte

Author: Christina Martin

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656046301

Category: Social Science

Page: 15

View: 6243

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit dem Fair Trade Ansatz und überprüft, inwiefern das Konzept der Nachhaltigkeit dadurch realisiert werden kann. Dabei wird zuerst das Themenfeld der Entwicklungsethnologie abgegrenzt, das Konzept der Nachhaltigkeit erläutert und dann das Fair Trade Konzept vorgestellt und kritisch betrachtet.

Fair Trade

Author: Hal Marcovitz

Publisher: ABDO

ISBN: 9781617147722

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 112

View: 834

DOWNLOAD NOW »

Discusses the history of international trade and outlines the arguments for free trade.

Fair Trade und Der Warenfetisch

Author: Nils Redeker

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656083886

Category:

Page: 28

View: 9415

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Okonomie, Note: 1,0, Freie Universitat Berlin (Otto-Suhr-Institut ), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Fairtrade-Bewegung hat in den letzten zwei Jahrzehnten einen enormen Bedeutungszuwachs erfahren: starke Zuwachsraten, immer mehr Lebensmittelhandler, die fair gehandelte Produkte fuhren und ein immer grosserer Bekanntheitsgrad des Fairtrade-Siegels sind klar Signale fur die Entwicklung des einst belachelten Nischenprodukts. Dabei besteht das Ziel der Bewegung zuallererst in Armutsbekampfung und der Ermoglichung sozio-okonomischer Entwicklung von, im Welthandel ansonsten stark benachteiligten, Produzentengruppen im globalen Suden. Allerdings gehen die Erwartungen einiger Beobachter weit uber Milderung von Armut hinaus. Vielmehr als der direkte Einfluss auf Lohne und Arbeitsbedingungen im globalen Suden stehen fur sie die Potenziale der Fairtrade-Bewegung im Vordergrund, die Grundstrukturen des Kapitalismus selbst herauszufordern. Diese Argumentation ist nahe an das Marx'sche Konzept des Warenfetisch angelegt. Die vorliegende Arbeit beschaftigt mit der Frage, inwiefern diese Hoffnung berechtigt ist. Konnen Fairtrade-Produkte tatsachlich ein angemessenes Mittel sein, dem Fetischcharakter der Ware entgegenzuwirken?"

Fair Trade

Author: Jilly Hunt

Publisher: Raintree

ISBN: 1406235105

Category: Developing countries

Page: 64

View: 8966

DOWNLOAD NOW »

This series covers major issues in the news, presenting the subject from different perspectives. The book includes real-life case studies.

Fair Trade and How It Works

Author: Jacqueline DeCarlo

Publisher: The Rosen Publishing Group, Inc

ISBN: 1448818656

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 166

View: 4354

DOWNLOAD NOW »

This book is an introduction to contemporary issues about fair trade and how trade influences our lives, discussing exploitative middle men, values-based choices, fair trade principles and practices, the complex problems of poverty, and changes in international trade.

Fair Trade. Umsetzung und Marketingaspekte am Beispiel Demeter

Author: Michael Rummelsberger

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640211650

Category: Business & Economics

Page: 136

View: 7051

DOWNLOAD NOW »

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Universität Kassel, 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Angesichts des Phänomens einer globalen Ausdehnung von Wirtschaftsprozessen und einer damit verbundenen weltweiten Verteilung von Schritten innerhalb der Herstellungskette von Produkten auf verschiedene Akteure, wird deutlich, dass die nationalen Gesetzgebungen hinsichtlich sozialer und ökologischer Aspekte keine lückenlose Abdeckung der gesamten Produktions- und Handelsprozesse gewährleisten können. Insbesondere in sog. Entwicklungsländern, also Ländern die Entwicklungsdefizite gegenüber Industriestaaten aufweisen und für die ein geringeres Niveau der Wohlfahrt sowie Mängel in Ordnung und Verfahren der Wirtschaft charakteristisch sind, existieren i.d.R. schwächer ausgeprägte Sozial- und Umweltstandards. Im Folgenden soll zunächst anhand der Theorie des Marktes dargestellt werden, dass die selbstheilenden Kräfte des Marktprozesses im Sinne eines "Systems natürlicher Freiheit" nicht zur Vermeidung sozialer und ökologischer Missstände genügen. Da-her werden aus der wissenschaftlichen Literatur die wirtschafts- und umweltethischen Ansätze herausgearbeitet, die im Verlauf der Betrachtung als weiterführende Ergänzung der Markttheorie dienen sollen. Über die ethischen Ansätze hinaus wird zudem die Notwendigkeit sozialer und ökologischer Mindeststandards aus ökonomischer Sicht verfolgt, wobei zunächst eine bewusste Trennung zwischen sozialen und umweltorientierten Aspekten erfolgt, die in der Betrachtung des Nachhaltigkeitsprinzips zusammengeführt wird.

Fair Trade

Market-Driven Ethical Consumption

Author: Alex Nicholls,Charlotte Opal

Publisher: SAGE

ISBN: 9781412901055

Category: Business & Economics

Page: 277

View: 8052

DOWNLOAD NOW »

Looking at the strategic future for Fair Trade, this work presents concise histories of different Fair Trade organizations, revealing case studies and useful data analysis.

Fair Trade

A Beginner's Guide

Author: Jacqueline DeCarlo

Publisher: Oneworld Publications

ISBN: 1780740212

Category: Political Science

Page: 192

View: 7603

DOWNLOAD NOW »

What’s wrong with buying regular coffee? Does Fair Trade necessarily mean ethical trade? What impact can the average consumer have on global economics? Author and activist Jacqueline DeCarlo reveals why the movement has come to mean far more than just bananas, coffee, and chocolate. Grounded in the inspiring power of Fair Trade as a positive alternative to poverty, environmental destruction, and human exploitation, this enlightening book explains how we can make a difference. Providing an accessible explanation of the principles behind the movement and tracing its development into the powerful economic and social justice tool it is today, Fair Trade: A Beginner’s Guide will rouse readers of all backgrounds to help end global injustice. Jacqueline DeCarlo is Fair Trade Program Officer of Catholic Relief Services.

Artisans and Fair Trade

Crafting Development

Author: Mary Ann Littrell,Marsha Ann Dickson

Publisher: Kumarian Press

ISBN: 1565493788

Category: Business & Economics

Page: 207

View: 6316

DOWNLOAD NOW »

"Much has been written about the role of artisan production in promoting socio- economic development, especially for poor women, but there is surprisingly little empirical work that documents the outcomes of artisan and craft work, especially under fair trade conditions. Artisans and Fair Trade helps close the gap."ùSue Ellen M. Charlton, Professor of Political Science, Colorado State University, and author, Comparing Asian Politics and Women in Third World Development "Provides a vivid portrayal of the lives and aspirations of women handicraft workers in India and reveals how fair trade relations can strengthen individual and collective capabilities:'ùLaura T. Raynolds, Co-Director, Center for Fair & Alternative Trade and Professor, Sociology Department, Colorado State University An inspirational case study of a fair trade textile group in Mumbai, set in the context of the broader ethical certification movement. Quantitative and qualitative studies of the artisans' lives emphasizes the impact that collaborative production and direct market access has on these remarkable women."ùCharlotte Opal, co-author, Fair Trade: Market-Driven Ethical Consumption and Standards Committee, Fairtrade Labelling Organizations (FLO) "Presents a thorough, thoughtful and compelling assessment of the impacts of fair trade practices on the artisans who form its base...hopefully it will bring increased support for cultural industries and decent work for the creative and skilled artisans of the world:"ùJudy Prater, Project Director, Kala Raksha Vidhyalaya After agriculture and tourism, artisan work provides the next most significant source of income in many developing countries. Yet because of its image of a "soft" or frivolous industry, some politicians and development professionals question whether the handcraft sector is worthy of investment. An opposing view holds that the creation of sustainable employment opportunities for poor people and a positive alternative to mass production outweights the costs. Until now, the debate has been hampered by a lack of industry data. The apparel group, MarketPlace: Handwork of India, serves as the perfect case study to provide this missing information. Like many fair trade companies, it has dual goals: to generate income in the global marketplace and foster the empowerment of the low-income workers who staff the business. In conducting interviews with MarketPlace's artisans, managers, and founders, Littrell and Dickson produced an in-depth socio-economic audit of the group over time. The result, Artisans and Fair Trade, provides a quantitatively and qualitatively illuminating study of fair trade impacts and a methodology that is sure to inform current assessment practices in social entrepreneurship and business social responsibility.

Fair Trade and Harmonization

Prerequisites for Free Trade?

Author: Jagdish N. Bhagwati,Robert E. Hudec

Publisher: MIT Press

ISBN: 9780262024013

Category: Business & Economics

Page: 598

View: 376

DOWNLOAD NOW »

The original contributions in Fair Trade and Harmonizationinvestigate the growingconflict between free trade policies and the domestic environmental, labor, and antitrust policiesof individual nations. They clarify the issues and offer a critical economic and legal analysis ofthe contending positions along with a series of proposals for resolving or reconciling them. Takentogether, the two volumes present a comprehensive catalog of the government actions that are causingconflict in these areas and a critique of the existing scholarly literature on the subject. In eacharea, the contributors extensively discuss and analyze forms of policy harmonization and thearguments for and against it, with a goal of better understanding as a constant throughout. A moreparticular goal, however is to take a sober second look at, and impose some restraint upon, thegrowing chorus of demands to push aside the existing trade institution (the World TradeOrganization) in the name of social policies, especially those regarding environmental and laborrights. Contributors:Volume 1. Jagdish Bhagwati. Christopher Bliss. Drusilla K. Brown. AlessandraCasella. Richard H. Clarida. Alan V. Deardorff. Alvin K. Klevorick. David W. Leebron. JamesLevinsohn. Arik Levinson. John McMillan. Andre Sapir. Gary R. Saxonhouse. Joel Slemrod. T. N.Srinivasan. Robert M. Stern. John Douglas Wilson.

Fair Trade

Author: iMinds

Publisher: iMinds Pty Ltd

ISBN: 1921798661

Category: Business & Economics

Page: 4

View: 9782

DOWNLOAD NOW »

Learn about Fair Trade with iMinds Money's insightful fast knowledge series. The basis of the Fair Trade agenda is using trade as a mechanism for social development. Fair Trade displays a radical shift in trade policy by using morality instead of personal and corporate gain as the motive in the world economy. This turns the nature of Free Trade and classical trade theory on their heads. The Fair Trade movement has had both setbacks and successes. It is becoming increasingly relevant as consumers in the West challenge the conditions under which products are sourced and how international corporations operate. Classical trade theory underpins free trade. It relates to the absence of government policies or protectionism to interfere with market forces. The market will instead decide what entities are the most efficient producers of tradeable goods based on their 'comparative advantage' over other producers. Resources will be allocated as if directed by an 'invisible hand'. The market economy is considered to lack a moral compass in deciding which producers will survive or perish. Fair Trade considers raising the living standards of marginalised producers (especially the most vulnerable such as women, children and indigenous persons) as an end. The means by which this is accomplished is education, campaigning and empowering international consumers to use their purchasing power positively. iMinds will hone your financial knowledge with its insightful series looking at topics related to Money, Investment and Finance.. whether an amateur or specialist in the field, iMinds targeted fast knowledge series will whet your mental appetite and broaden your mind. iMinds unique fast-learning modules as seen in the Financial Times, Wired, Vogue, Robb Report, Sky News, LA Times, Mashable and many others.. the future of general knowledge acquisition.

Fair Trade and Social Justice

Global Ethnographies

Author: Mark Moberg

Publisher: NYU Press

ISBN: 9780814796221

Category: Social Science

Page: 320

View: 2310

DOWNLOAD NOW »

By 2008, total Fair Trade purchases in the developed world reached nearly $3 billion, a five-fold increase in four years. Consumers pay a “fair price” for Fair Trade items, which are meant to generate greater earnings for family farmers, cover the costs of production, and support socially just and environmentally sound practices. Yet constrained by existing markets and the entities that dominate them, Fair Trade often delivers material improvements for producers that are much more modest than the profound social transformations the movement claims to support. There has been scant real-world assessment of Fair Trade’s effectiveness. Drawing upon fine-grained anthropological studies of a variety of regions and commodity systems including Darjeeling tea, coffee, crafts, and cut flowers, the chapters in Fair Trade and Social Justice represent the first works to use ethnographic case studies to assess whether the Fair Trade Movement is actually achieving its goals. Contributors: Julia Smith, Mark Moberg, Catherine Ziegler , Sarah Besky, Sarah M. Lyon, Catherine S. Dolan, Patrick C. Wilson, Faidra Papavasiliou, Molly Doane, Kathy M’Closkey, Jane Henrici

Fair Trade

The Challenges of Transforming Globalization

Author: Laura T. Raynolds,Douglas Murray,John Wilkinson

Publisher: Routledge

ISBN: 1134002629

Category: Political Science

Page: 256

View: 7977

DOWNLOAD NOW »

This book explores the challenges and potential of Fair Trade, one of the world’s most dynamic efforts to enhance global social justice and environmental sustainability through market based social change. Fair Trade links food consumers and agricultural producers across the Global North/ South divide and lies at the heart of key efforts to reshape the global economy. This book reveals the challenges the movement faces in its effort to transform globalization, emphasizing the inherent tensions in working both in, and against, the market. It explores Fair Trade’s recent rapid growth into new production regions, market arenas, and commodity areas through case studies of Europe, North America, Africa, and Latin America undertaken by prominent scholars in each region. The authors draw on, and advance, global commodity and value chain analysis, convention, and social movement approaches through these case studies and a series of synthetic analytical chapters. Pressures for more radical and more moderate approaches intertwine with the movement’s historical vision, reshaping Fair Trade’s priorities and efforts in the Global North and South. Fair Trade will be of strong interest to students and scholars of politics, globalization, sociology, geography, economics and business.