Divine Honors for Mortal Men in Greek Cities

The Early Cases

Author: Christian Habicht

Publisher: N.A

ISBN: 9780979971396

Category: History

Page: 256

View: 9929

DOWNLOAD NOW »

"The Hellenistic period of Greek history was famously one of change, featuring intense political and military struggle, and subsequent cultural adjustment. One aspect of this cultural shift was the employment--or deployment--of ruler cult, in which communities voted or decided to offer honors and titles, and sometimes other benefits, to representatives of certain dynasties. Modeled on the earlier civic practice of creating a cult for important mythological or divine figures, the more modern ruler cult signified which figures were important to a city and its region, and represented the city's appreciation for favors or military services offered. Divine Honors for Mortal Men in Greek Cities : the Early Cases presents Christian Habicht's argument for the handling of these ruler cults in mainland Greece and the islands, relying upon contemporary evidence notably in the form of local inscriptions, down to 240 BC. The first part of the volume presents individual case studies, city by city, with detailed inscriptional and bibliographic evidence. The second part is a consideration of what that evidence shows us: how cult worked, who in the city was responsible for its establishment, how a cult might change as new political winds blew. Christian Habicht offers a consideration of cults according to the individual kings involved, grouped according to their dynastic families. The author takes as his viewpoint the person or city offering the cult, rather than the recipient as is more common in the scholarly literature"--Provided by publisher.

Encyclopedia of the Ancient Greek World

Author: David Sacks,Oswyn Murray,Lisa R. Brody

Publisher: Infobase Publishing

ISBN: 1438110200

Category: History

Page: 433

View: 3827

DOWNLOAD NOW »

Discusses the people, places and events found in over 2,000 years of Greek civilization.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 5372

DOWNLOAD NOW »

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

The challenge of the West

Peoples and cultures from the Stone Age to 1640

Author: Lynn Avery Hunt,Bonnie G. Smith,R. Po-Chia Hsia,Thomas R. Martin

Publisher: Houghton Mifflin College Div

ISBN: 9780669121636

Category: History

Page: 576

View: 5140

DOWNLOAD NOW »

This textbook provides a one-of-a-kind view of the history of the Western world. It weaves together all strands of history into easily grasped, chronologically organized chapters. -Back cover.

Festkalender Roms

Lateinisch - Deutsch

Author: Ovid

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050093633

Category: History

Page: 368

View: 4748

DOWNLOAD NOW »

Ovids Lehrgedicht über den römischen Festkalender, die "Fasti", entsteht im Zeitalter des Kaisers Augustus, der mit seiner Einrichtung der Monarchie eine Rückwendung zu altrömischem Götterkult, altrömischem Brauchtum und dem Mythos von der Bestimmung der Stadt Rom zur Herrin der Welt verbindet. Das Werk bietet mit heiter-besinnlichen Erläuterungen zu den Festtagen der Monate Januar bis Juni eine unterhaltsame und zugleich literarisch anspruchsvolle Einführung in die religiösen, mythischen und historischen Hintergründe für offizielle Anlässe zum Opfern und Feiern. Griechische und römische Götter- und Heldensagen werden dabei ebenso spannend wie humorvoll nacherzählt. Die Versübertragung des renommierten Ovid-Forschers Niklas Holzberg ist dem heutigen Sprachgebrauch angepasst.

Gefängnis-Hefte

Hefte 16 bis 21 / hrsg. von Klaus Bochmann ... Unter Mitw. von Ruedi Graf und Gerhard Kuck

Author: Antonio Gramsci

Publisher: N.A

ISBN: 9783867541008

Category:

Page: 269

View: 981

DOWNLOAD NOW »

Schöpferische Evolution

L'évolution créatrice

Author: Henri Bergson

Publisher: Meiner, F

ISBN: 9783787322404

Category: Philosophy

Page: 428

View: 2960

DOWNLOAD NOW »

Brillant geschriebenes und nobelpreisgekröntes Hauptwerk Bergsons, das weit über die Lebensphilosophie hinaus auf die Literatur und Ästhetik der Folgezeit wirkte und auf Autoren wie Proust, Gide, T. S. Eliot und Musil großen Einfluß ausübte. Mit seinem epochemachenden zweiten Hauptwerk "L'évolution créatrice", für das er 1927 den Nobelpreis für Literatur erhielt, greift Bergson unmittelbar in die Diskussion über zeitgenössische Evolutionstheorien ein, die die Biologie um die Jahrhundertwende beherrschten. Gegenüber mechanistischen Konzepten wie dem Neo-Darwinismus, die er - mit großer Sachkenntnis im Detail - als unzureichend für das Verständnis der Komplexität evolutionärer Prozesse kritisiert, versucht Bergson für die Philosophie die Deutungshoheit über den Lebensbegriff zurückzugewinnen. Die Grundfrage des Werks lautet: Gibt es etwas, das alle Lebewesen in ihrer Entwicklung gemeinsam haben und das insofern ein bestimmendes Merkmal des Lebens selbst ist? Bergson fi ndet die Antwort im titelgebenden Begriff der "schöpferischen Evolution". Nicht nur ist die Evolution als schöpferisch zu denken, sondern zugleich der schöpferische Akt als "evolutiv". Als treibende Kraft und Ursache aller Veränderungen macht Bergson dabei den ursprünglichen "élan vital" (Lebensimpuls) aus, der zu einem Zentralbegriff seiner Philosophie wurde. Die Kritik am Szientismus seiner Zeit führt Bergson darüber hinaus zu einem neuen Zugang zur Lebenswirklichkeit, den er in der (methodisch präzise bestimmten) "Intuition" entdeckt. So wird die Auseinandersetzung mit der Evolutionstheorie zugleich zu einer großangelegten Neubestimmung der philosophischen Methode. L'évolution créatrice wurde 1912 von Gertrud Kantorowicz zum ersten Mal ins Deutsche übertragen. Ihre in Sprache und Terminologie stark vom George-Kreis geprägte Übersetzung wurde für diese Neuausgabe vollständig überarbeitet und enthält jetzt auch die in der ersten deutschen Ausgabe fehlenden Anmerkungen und Nachweise Bergsons.

Theogonie

Author: Hesiod

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3743713306

Category: Fiction

Page: 32

View: 4062

DOWNLOAD NOW »

Hesiod: Theogonie Entstanden im 7. Jahrhundert v. Chr. Hier in der Übers. v. Rudolf Peppmüller, Halle a.d.S.: Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, 1896. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Textgrundlage ist die Ausgabe: Hesiodos. Übers. v. Rudolf Peppmüller, Halle a. d. S.: Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, 1896. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Jakob Asmus Carstens, Kampf der Titanen und Götter, 1795. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Homo Necans

Interpretationen altgriechischer Opferriten und Mythen

Author: Walter Burkert

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110808471

Category: History

Page: 390

View: 1166

DOWNLOAD NOW »