Blogs, Wikipedia, Second Life, and Beyond

From Production to Produsage

Author: Axel Bruns

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9780820488660

Category: Computers

Page: 418

View: 6027

DOWNLOAD NOW »

We – the users turned creators and distributors of content – are TIME’s Person of the Year 2006, and AdAge’s Advertising Agency of the Year 2007. We form a new Generation C. We have MySpace, YouTube, and OurMedia; we run social software, and drive the development of Web 2.0. But beyond the hype, what’s really going on? In this groundbreaking exploration of our developing participatory online culture, Axel Bruns establishes the core principles which drive the rise of collaborative content creation in environments, from open source through blogs and Wikipedia to Second Life. This book shows that what’s emerging here is no longer just a new form of content production, but a new process for the continuous creation and extension of knowledge and art by collaborative communities: produsage. The implications of the gradual shift from production to produsage are profound, and will affect the very core of our culture, economy, society, and democracy.

Krieg bloggen

Soldatische Kriegsberichterstattung in digitalen Medien

Author: Johanna Roering

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839420040

Category: Social Science

Page: 306

View: 7152

DOWNLOAD NOW »

Blogs von Soldaten aus dem Irakkrieg sind Teil bedeutsamer Umstrukturierungen unserer Medienkultur: Soldaten werden zu Journalisten, persönliche Botschaften zu Kriegsberichterstattung. Johanna Roering beschreibt erstmals systematisch dieses Phänomen, indem sie Darstellungsverfahren und Kommunikationsprozesse in »Military Blogs« untersucht. Dabei wird deutlich, dass »Military Blogs« gleichzeitig der interpersonalen Kommunikation dienen und sich in einen online stattfindenden »Infowar« einfügen. Hoffnungen auf kriegskritische Augenzeugenberichte werden meist enttäuscht. Dennoch: »Military Blogs« eröffnen dem Leser eine soldatische Perspektive auf den Komplex »Irakkrieg« - von der Militärstrategie bis hin zu Themen wie posttraumatischem Stress.

Uses of Blogs

Author: Axel Bruns,Joanne Jacobs

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9780820481241

Category: Computers

Page: 267

View: 1604

DOWNLOAD NOW »

Textbook

Im Spiegel des Sozialen

Zur Konstruktion von Sozialität in Social Network Sites

Author: Bianca Meise

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658062452

Category: Education

Page: 240

View: 6128

DOWNLOAD NOW »

Die Studie untersucht – gleichsam zwischen ‚Schrift und Bild‘ - die Spezifika von Sozialität innerhalb von Social Network Sites. Der Komplexität dieser Forschungsfrage wird durch eine Forschungskonzeption entsprochen, die Diskurse der Selbstthematisierung, der sozialen Aushandlungsprozesse und der Medienumgebung reziprok betrachtet. Das Forschungsdesign basiert auf der Grounded Theory und verbindet somit sukzessiv und iterativ sowohl theoretische als auch qualitativ empirische Perspektiven auf Sozialität. Daraus resultiert eine detaillierte Beschreibung der Sozialität in Social Network Sites, die darüber hinaus die Konstruktion des sozialen Raums und die Relevanz sozialer Kontinuität diskutiert.

Teilen – und dann?

Kostenlose Musikdistribution, Selbstmanagement und Urheberrecht

Author: Holger Schwetter

Publisher: kassel university press GmbH

ISBN: 3862198944

Category:

Page: 354

View: 9375

DOWNLOAD NOW »

Auf der Grundlage einer historischen und theoretischen Perspektivierung des Selbstmanagements von Musikern untersucht der empirische Teil dieser Studie erstmals die momentane Praxis von Musikern in Deutschland und den USA. Dabei werden vor allem die Anwendung des Urheberrechts und die Nutzung von Creative Commons Lizenzen in den Blick genommen. Das Buch analysiert Theorien zu Open Source und freier Kultur, zu digitalen Märkten und Kreativwirtschaft im Hinblick auf die jeweils leitenden Handlungsmodelle und Zukunftsszenarien. Es rekonstruiert die Einrichtung des Lizenzierungsinstruments Creative Commons in genealogischer Perspektive und fragt nach den Erwerbsperspektiven von Nutzern einer Kreativ-Allmende am Musikmarkt. Im empirischen Teil untersucht die Studie das Selbstmanagement von Musikern im Hinblick auf das Urheberrecht und die Möglichkeiten der Monetarisierung von Musik und ordnet die entsprechenden Praktiken in ein allgemeines Modell popkulturellen Erfolgs am Musikmarkt ein. Dabei zeigt sich, dass unterschiedliche strukturelle Rahmenbedingungen andere Praktiken ermöglichen und dass viele Musiker auf der Basis von Halbwissen agieren. Insgesamt haben sich die Erwerbsperspektiven und die Möglichkeiten der Markterschließung unter den Bedingungen der digitalen Netzwerkkommunikation nicht notwendigerweise verbessert. Besonders in Bezug auf das Marketing bleiben alte Marktstrukturen oft erhalten und können nur teilweise durch virale Strategien unterlaufen oder modifiziert werden. In einer weiterhin von leichtfertiger Innovationseuphorie und medienutopistischen Leitgedanken geprägten Debatte leistet diese ebenso kritische wie substanzielle Studie einen unverzichtbaren Diskussionsbeitrag.

Choice

Publication of the Association of College and Research Libraries, a Division of the American Library Association

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Academic libraries

Page: N.A

View: 4190

DOWNLOAD NOW »

Wikinomics

die Revolution im Netz

Author: Don Tapscott,Anthony D. Williams

Publisher: N.A

ISBN: 9783423345644

Category: Unternehmen - Netzwerkmanagement - Onlinegemeinde

Page: 324

View: 8568

DOWNLOAD NOW »

Rhetorik und Stilistik / Rhetoric and Stylistics. Halbband 1

Author: Ulla Fix

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110211408

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 1154

View: 8379

DOWNLOAD NOW »

The series Handbooks of Linguistics and Communication Science is designed to illuminate a field which not only includes general linguistics and the study of linguistics as applied to specific languages, but also covers those more recent areas which have developed from the increasing body of research into the manifold forms of communicative action and interaction.

Die Mediatisierung sozialer Welten

Synergien empirischer Forschung

Author: Friedrich Krotz,Cathrin Despotović,Merle-Marie Kruse

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658040777

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 313

View: 1300

DOWNLOAD NOW »

Mediatisierungsforschung beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Alltag und Institutionen, Kultur und Gesellschaft dadurch wandeln, dass Menschen immer mehr mit und in Bezug auf Medien handeln und kommunizieren: Dieser Prozess wird hier Mediatisierung genannt, weil Kommunikation immer häufiger in medienvermittelter und mediatisierter Form stattfindet. Für die empirische Untersuchung wird auf das Konzept der „sozialen Welten“ zurückgegriffen – die verschiedenen Lebensbereiche wie Beruf und Familie, Unterhaltung und Fernsehen, Alltag und soziale Beziehungen, Politik und Lernen sind davon alle, aber auf unterschiedliche Weise betroffen. Im DFG-geförderten Schwerpunktprogramm „Mediatisierte Welten“ untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen diese Sachverhalte seit mehreren Jahren. In dem vorliegenden Band werden nun nicht primär empirische Befunde sondern übergreifende theoretische Überlegungen publiziert, die sich je auf Überlegungen und empirische Ergebnisse aus unterschiedlichen Projekten und Disziplinen ergeben.

Digitale Bürgerbeteiligung

Forschung und Praxis – Chancen und Herausforderungen der elektronischen Partizipation

Author: Maria Leitner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658216212

Category: Computers

Page: 215

View: 617

DOWNLOAD NOW »

Bürgerbeteiligung, d. h. die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an politischen Planungsprozessen oder Entscheidungen, wird bereits in Deutschland, Österreich und der Schweiz gefördert und gelebt. In Zeiten der Digitalisierung werden immer häufiger technische Applikationen zur elektronischen Partizipation (E-Partizipation) eingesetzt. Die Nutzung von Technologien bietet Chancen und Herausforderungen gleichermaßen, so zum Beispiel in den Bereichen Sicherheit, Datenschutz und nutzerorientierte Gestaltung. Das Buch greift genau diese Themen im Bereich der E-Partizipation auf und erläutert insbesondere Gestaltungsaspekte der digitalen Bürgerbeteiligung. Es kombiniert aktuelle Forschungsergebnisse mit bestehenden Theorien der E-Partizipation und bietet eine umfassende, interdisziplinäre Analyse aus sozialwissenschaftlicher, rechtlicher und technologischer Perspektive. Schutz der Privatsphäre und Sicherheit sind dabei zentrale Aspekte des Buches, die langfristig das Vertrauen in digitale Bürgerbeteiligung fördern können.

Twitter and Society

Author: Katrin Weller

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9781433121708

Category: Computers

Page: 447

View: 4205

DOWNLOAD NOW »

Since its launch in 2006, Twitter has evolved from a niche service to a mass phenomenon; it has become instrumental for everyday communication as well as for political debates, crisis communication, marketing, and cultural participation. But the basic idea behind it has stayed the same: users may post short messages (tweets) of up to 140 characters and follow the updates posted by other users. Drawing on the experience of leading international Twitter researchers from a variety of disciplines and contexts, this is the first book to document the various notions and concepts of Twitter communication, providing a detailed and comprehensive overview of current research into the uses of Twitter. It also presents methods for analyzing Twitter data and outlines their practical application in different research contexts.

Wikipedia

Das Rätsel der Kooperation

Author: Christian Stegbauer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531916912

Category: Social Science

Page: 321

View: 3669

DOWNLOAD NOW »

Im Enzyklopädieprojekt Wikipedia kooperieren hunderttausende Menschen; sie kommen mit einem minimalen Aufwand an Koordination aus. Das Ergebnis ist ein öffentliches Gut, das oft sogar traditionellen Nachschlagewerken überlegen ist. Klassische Theorien der Kooperation, wie Eigennutz oder Zusammenhalt durch starke gemeinsame Werte, versagen bei der Erklärung, warum sich so viele Menschen an Wikipedia beteiligen. Diesem Rätsel der Kooperation ist das Buch auf der Spur. Vor allem durch netzwerkanalytische Betrachtungen wird gezeigt, dass sich das Engagement durch eine Verortung im positionalen System reguliert. Folge davon ist nicht nur, dass einige Teilnehmer sehr viel Zeit mit der Mitarbeit an Wikipedia verbringen; ohne es zu wollen, wird hierdurch auch ein großer Teil potenzieller Helfer ausgeschlossen. Die neuen Erklärungen für Freiwilligenarbeit sind auch in anderen Bereichen des bürgerschaftlichen Engagements von Bedeutung.

Prosumer Revisited

Zur Aktualität einer Debatte

Author: Birgit Blättel-Mink,Kai-Uwe Hellmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531169354

Category: Social Science

Page: 232

View: 2158

DOWNLOAD NOW »

Papers from conference held March 2009 at the Wolfgang Goethe-Universit'at Frankfurt.

Locative Media

Medialität und Räumlichkeit - Multidisziplinäre Perspektiven zur Verortung der Medien / Multidisciplinary Perspectives on Media and Locality

Author: Regine Buschauer,Katharine S. Willis

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839419476

Category: Social Science

Page: 308

View: 1468

DOWNLOAD NOW »

Mit der Konvergenz von Mobilfunk und Internet, GPS, digitaler Kartographie und Social Networks hat sich ein Feld »lokativer« Medien herausgebildet, denen in den heutigen Medientechniken und -praktiken eine zentrale Bedeutung zukommt. Die Beiträge des Bandes widmen sich diesem jüngsten Medienwandel und bieten Einblick in die Entwicklungen und Phänomene ortsbezogener Medien. In einem multidisziplinären Spektrum kritischer Beiträge beleuchtet der Band die Dynamik, den Hintergrund und die Formen »lokativer« Medientechniken sowie ihre Implikationen in der gegenwärtigen Mediengesellschaft und -kultur.

Mediatisierte Welten

Forschungsfelder und Beschreibungsansätze

Author: Friedrich Krotz,Andreas Hepp

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531943324

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 270

View: 1191

DOWNLOAD NOW »

liegt noch nicht vor

Journalismus im Internet

Profession - Partizipation - Technisierung

Author: Christian Nuernbergk,Melanie Rischke

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531157672

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 354

View: 7246

DOWNLOAD NOW »

Im Internet verliert der Journalismus sein Monopol als „Gatekeeper“, weil dort jeder ohne großen Aufwand publizieren kann. Vermittlung zwischen Kommunikatoren und Rezipienten bleibt aber weiterhin notwendig. Wer aber kanalisiert die „Informationsflut“ im Internet? Wer sortiert den „Informationsmüll“ aus? Sind es nach wie vor die professionellen Journalisten? Oder übernehmen die Internetnutzer selbst die Aufgabe der Selektion und Prüfung von Informationen? Können diese Prozesse technisiert werden? In dem Forschungsprojekt, das der Band vorstellt, wurde erstmals die Dreiecksbeziehung zwischen Profession, Partizipation und Technik untersucht.

Digitale Bewertungspraktiken

Für eine Bewertungssoziologie des Digitalen

Author: Jonathan Kropf,Stefan Laser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658211652

Category: Social Science

Page: 273

View: 657

DOWNLOAD NOW »

Dieser Sammelband plädiert dafür, Bewertungssoziologie und digitale Soziologie zusammenzudenken. Im Feld der Bewertungssoziologie wird gefragt, wie Dinge oder Handlungen (un)wertvoll werden oder wie es zur (De-)Stabilisierung von Wertordnungen kommt. Diese Perspektive ermöglicht es, digitale Infrastrukturen und ihre Grenzen neu zu betrachten – so sind Bewertungen nicht nur ein konstitutiver Bestandteil von Plattformen wie Airbnb, im Digitalen werden zudem Werte wie Privatheit erschüttert und die politische Debattenkultur verändert. Digitale Technik bringt Bewertungspraktiken mit hervor. Sie leitet und transformiert Bewertungen aber auch, mitunter in radikaler oder intransparenter Form (Stichwort: Fake News). Vor diesem Hintergrund beleuchtet das Buch methodologische Probleme einer digitalen Bewertungssoziologie und erkundet zugleich unterschiedliche Fallbeispiele – von Big Data und öffentlicher Soziologie über den Kampf gegen Filterblasen bis zum Onlinedating.

Zero Comments

Elemente einer kritischen Internetkultur (übersetzt aus dem Englischen von Andreas Kallfelz)

Author: Geert Lovink

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839408040

Category: Social Science

Page: 332

View: 4586

DOWNLOAD NOW »

In diesem dritten Band seiner kritischen Studien zur Internetkultur hinterfragt Geert Lovink den jüngsten »Web 2.0«-Hype um Blogs, Wikis oder Netzgemeinschaften. Anstatt den »Bürger-Journalismus« zu idealisieren, untersucht der Autor den »nihilistischen Impuls« der Blogs, etablierte Bedeutungsstrukturen auszuhöhlen und - voller Stolz auf ihren Insider-Charakter - das Verlinken, Indexieren und Ranking zum Hauptantrieb zu erheben. Darüber hinaus behandelt das Buch die stille Globalisierung des Internets, in der nicht mehr der Westen, sondern Länder wie Indien, China und Brasilien sich zu einflussreichen Akteuren entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Revision des Theoriebestands: Geert Lovink aktualisiert überholte Konzepte wie die der Globalen Internet-Zeit, der Taktischen Medien oder der Krise der Medienkunst und widmet sich dem schwierigen Verhältnis zwischen Architektur und Netz. Das Buch schließt mit spekulativen Bemerkungen zu Modellen wie Organisierte Netzwerke, Freie Kooperation und Verteilte Ästhetik.

Die Mediatisierung kommunikativen Handelns

Der Wandel von Alltag und sozialen Beziehungen, Kultur und Gesellschaft durch die Medien

Author: Friedrich Krotz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322904113

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 288

View: 8617

DOWNLOAD NOW »

Wir leben in einer Zeit grundlegenden, vielfältigen und schnellen Wandels, in dessen Verlauf sich auch die Bedeutung der Kommunikationsmedien verändert. Es ist das Anliegen des vorliegenden Bandes, einen Metaprozeß "Mediatisierung von Kommunikation" theoretisch zu entwerfen und zu begründen, mit dem dieser gesellschaftliche Wandel analysiert werden kann. Der Band beruft sich dabei auf empirischen Studien über die computervermittelte Kommunikation und über die Weiterentwicklung der ‚alten' Medien. In Bezug auf diese empirischen Grundlagen wird ein handlungstheoretisch-konstruktivistisches Konzept von ‚Mediatisierung' entwickelt, in dessen Perspektive sich Einzelbeobachtungen, Ergebnisse empirischer Arbeiten und kommunikations- und medienwissenschaftliche Theoriestücke fruchtbar zusammendenken lassen.