Arch„ologie Zwischen Wissenschaft, Medien Und ™ffentlichkeit

Arch„ologievermittlung in Popul„ren Tv-Dokumentationen

Author: Barbara Winkelmann

Publisher: disserta Verlag

ISBN: 3954250985

Category: Photography

Page: 338

View: 1950

DOWNLOAD NOW »

Kaum ein kulturwissenschaftliches Fach ist in den Medien in solcher Weise positiv besetzt wie die Arch ologie. Mit diesem Privileg wird jedoch leichtsinnig umgegangen. Die vorliegende Untersuchung versteht sich als Aufruf zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Fach Arch ologie und einer sozial verantwortlicheren, ffentlich engagierteren und damit relevanteren Arch ologie. Das Buch widmet sich der Repr sentation des Faches und der Inszenierung arch ologischer Inhalte in einem Medium, ber das ein Gro teil der Bev lkerung mit Arch ologie in Kontakt kommt. Im Rahmen einer vergleichenden Analyse und Bewertung einer Auswahl an arch ologischen TV-Dokumentationen wird der Frage nachgegangen, welche arch ologiebezogenen Inhalte sie transportieren, welche ffentlichen Bilder und Assoziationen sie pr gen und in welcher Relation diese zur arch ologischen Realit t stehen. Neben methodischen Anleihen in der Filmanalyse und unter Zuhilfenahme geschichtswissenschaftlicher Ans tze wird eine arch ologische Perspektive auf den Untersuchungsgegenstand geboten. Bei aller scharfen Kritik an arch ologisch fragw rdigen Formaten verf llt die Forschungsarbeit jedoch nicht einer einseitigen Medienschelte. Entgegen typisch wissenschaftlichen Abwehrreflexen l sst sich dem Fernsehen keine alleinige Verantwortung f r problematische Dokumentationen zuweisen. Arch ologen tragen eine Mitverantwortung f r die ffentliche Repr sentation ihres Faches, v.a. wenn sie unreflektiert ihre Rolle bei der Mitgestaltung und Perpetuierung stereotyper Bilder einnehmen und sich medial regelrecht durch den Kakao ziehen lassen! Ziel dieser Untersuchung ist die Sensibilisierung der arch ologischen Wissenschaft f r ihre ffentlichkeit, damit arch ologische Inhalte in Zukunft ad quater vermittelt werden k nnen. Ein Teil der Fachwelt erachtet es zunehmend als notwendig, die Fremd- und Eigeninszenierung kritisch zu hinterfragen und aktiver mit der Gesellschaft in einen Dialog zu treten. Eine grundlegende Ause

Archäologie der Emotionen

meine Suche nach dem Sinn im scheinbaren Unsinn des Lebens

Author: Ulrike-Amanda Herzog

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3837028895

Category:

Page: 336

View: 4764

DOWNLOAD NOW »

Meine personliche Suche nach Antworten auf die Frage nach dem Sinn des Lebens beginnt im privaten, emotionalen Bereich und fuhrt uber die Diagnose ADHS zu einer kritischen Auseinandersetzung mit unserer derzeitigen Gesellschaftsstruktur. Meine Antworten stellen vieles von dem, was heute fur selbstverstandlich und wahr gehalten wird, in Frage. "Man liest das Werk mit offenem Mund. Die Mischung aus Esoterik, Physiologie, Soziologie, Philosophie und Personlichem ist einfach verbluffend. Denn, auch wenn man anfangs arrogant und herablassend auf diese Unbekannte aus dem Nichts schaut, die weder ein Diplom, noch ein Werk, noch einen Namen, noch eine fixe Denkschule nachweisen kann, so gewinnt man als Leser doch Stuck fur Stuck Vertrauen. Man merkt, dass man es hier mit keiner Expertin fur irgend etwas zu tun hat, mit keiner professionellen und geschliffenen Maskentragerin, sondern mit einem Menschen, wie er so nackt und so ursprunglich in der von Oliver Jungen angeprangerten Gegenwartsliteratur heute eben nicht mehr vorkommt." Frank Hertel, Literaturkritiker

Einfhrung in Michel Foucaults Methodologie

Arch„ologie, Genealogie, Kritik

Author: Tanja Proki?

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3836671239

Category: Philosophy

Page: 124

View: 8875

DOWNLOAD NOW »

Obwohl der Name Michel Foucault in den letzten Jahren im Wissenschaftsdiskurs nicht mehr wegzudenken ist, ist schwer von der Hand zu weisen, dass seine Diskursanalyse h ufig als Label f r eine Vielzahl von Arbeiten herhalten muss, die wenig bis gar nichts mit Foucaults Untersuchungsmethoden zu tun haben. Das liegt nicht zuletzt daran, dass h ufig vergessen wird, dass die Diskursanalyse von Foucault so nicht entwickelt wurde. Der Methodenkomplex innerhalb der Diskursanalyse hat eine eigene Geschichte, die gerade die Grundlage f r diskursanalytisches Denken bildet und bilden muss. Foucault anwenden ohne hinter die Tiefenstruktur seiner Untersuchungen zur ckzufallen, hei t seine Lektion zu erfassen. Entlang der drei gro en methodischen Stationen - Arch ologie, Genealogie und Kritik - wird im vorliegenden Buch die Genese seines Denkens skizziert. Um der heiklen Frage nach einer richtigen oder falschen Foucault-Rezeption weitgehend zu entgehen, wird hier der Versuch unternommen, vor allem Foucault selbst durch die zahlreichen Kommentare seiner eigenen Arbeiten anhand der Schriften zu Wort kommen zu lassen.

Syria

Geschichte einer zerstörten Welt

Author: Michael Sommer

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 360810061X

Category: History

Page: 256

View: 6236

DOWNLOAD NOW »

Mit seinem Bildersturm hat der IS unersetzliche Kulturschätze verwüstet. Michael Sommer schlägt eine Brücke zwischen Gegenwart und Antike: Souverän erzählt und deutet er die wechselvolle Geschichte eines einzigartigen Kulturraums, der unsere Identität bis heute mit prägt. Nahezu wöchentlich werden wir Zeugen, wie der IS antikes Erbe zerstört. Zugleich zerschlägt er die Ordnung, die nach dem Ersten Weltkrieg die Siegermächte entworfen haben. Doch die Geschichte zitiert sich nur selbst. Der IS tut nur das, was antiimperiale Akteure immer wieder getan haben: Ordnung umstürzen und Erinnerung auslöschen. Werden sich auch die selbsternannten Kalifen des IS zu Herren eines neuen Imperiums aufschwingen? Und was geht der Welt mit der Auslöschung zentraler Erinnerungsorte wie etwa Palmyra und Hatra verloren? Michael Sommer zeigt, wie die Menschen zwischen Mittelmeer und Tigris sich in den großen Reichen einrichteten, indem sie sich deren Religion, Kunst, Architektur und Recht aneigneten. So gedieh ein kosmopolitisches Milieu relativer Toleranz. Doch die Macht hat auch eine dunkle Seite: Imperien sind stets Kreaturen von Chaos und Gewalt, die erst die Voraussetzungen für ihre Existenz schaffen.

Dokufiction? Living History? Histotainment? Der Arch„ologe im Fernsehen zwischen Reenactment und Computeranimation

Author: Robert-Alexander Ansorg

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842877803

Category: Social Science

Page: 144

View: 8797

DOWNLOAD NOW »

Wissenschaftsjournalismus boomt. In Radio, Zeitung, Fernsehen und Internet platzieren eigenst„ndige Wissenschaftsredaktionen Sendungen und Formate. Einige private Programmbetreiber haben inzwischen eigene Dokumentationskan„le gegrndet und bestcken das Programm mit Wissenssendungen aller Art. Mit einer solchen Spezialisierung l„sst sich gezielt der jeweils interessierte Zuschauerkreis ansprechen und an das Format binden. Dabei hatten die Naturwissenschaften, was die mediale Pr„senz angeht, ber lange Zeit die Nase vorn; mit Wissenschaftsjournalismus meinte man frher fast schon synonym Naturwissenschaft, Technik und Medizin. Inzwischen holen die Geisteswissenschaften immer mehr auf. Nicht nur die Erwachsenen scheinen sich fr Wissensformate begeistern zu k”nnen. Auch die Nachfrage nach Wissenssendungen fr Kinder steigt. Von all den ?Wissenschafts-? oder ?Wissenssendungen? haben aber keine einen solch unvergleichlichen Aufschwung erlebt wie jene mit historischem Inhalt. ?Histotainment? wird dies an verschiedener Stelle inzwischen genannt. Dieses Buch befasst sich anhand zweier ausgew„hlter Beispiele mit arch„ologischen Dokumentationen, oder vielmehr mit Dokumentationen arch„ologischen Inhalts mit dem Ziel, die Rolle des Arch„ologen darin n„her zu untersuchen. Die eben gemachte Unterscheidung ist notwendig, denn eine klare inhaltlich wie formal abgegrenzte Dokumentation, gerade im historisch-arch„ologischen Segment, ist im Fernsehen nur noch selten zu finden. Die Hybridformen des dokumentarischen Formats berwiegen im Programmalltag. In den letzten Jahren ist die Anzahl jener Dokumentationen, welche einen arch„ologischen Inhalt oder zumindest einen arch„ologischen Zusammenhang vor historischer Kulisse beschreiben, enorm angestiegen. Nun ist es bei weitem nicht so, dass es vorher keine solchen Sendungen gegeben h„tte, jedoch stellt sich die Frage, wieso auf einmal so viele Formate mit arch„ologisch-historischem Inhalt auf den Markt dr„ngen. Neben den „lteren, hinreichend bekannten Flaggschiffen der ”ffentlich-rechtlichen Sender wie ?Terra X? (ZDF) oder ?Schliemanns Erben? (ZDF), ziehen die privaten Sender nach und installieren mit ?Gallileo-History? (ProSieben) oder ?Planetopia? (Sat1) eigene Magazine, in denen oft historische oder arch„ologische Inhalte unter dem Einsatz eines Arch„ologen vermittelt werden. Welchen Vorteil, wenn es denn einen gibt, hat dieser groáe Sendungsoutput fr die Wissenschaft oder den Wissenschaftler, speziell den Arch„ologen, der es in diesem Rahmen immer ”fter selbst ins Fernsehen schafft? Welches Bild wird von ihm und seiner Arbeit vermittelt? Diese Fragen werden im vorliegenden Buch ausfhrlich behandelt.

Den Kelten auf der Spur

neue Archäologische Entdeckungen zwischen Nordsee und Rhein

Author: Leo Verhart

Publisher: Philipp Von Zabern Verlag Gmbh

ISBN: 9783805338882

Category: History

Page: 207

View: 7238

DOWNLOAD NOW »

English summary: Bluetezeit, Untergang und Wiederentdeckung einer KulturDer Begleitband zur Ausstellung Den Kelten auf der Spur20. Januar - 3. August, Museum Burg Linn, KrefeldWer waren die Kelten, wie lebten sie, und wie weit erstreckte sich ihre Kultur im nordwestlichen Tiefland Europas' Arch�ologische und sprachwissenschaftliche Untersuchungen dokumentieren den Einfluss der keltischen Kultur in diesem Gebiet von der Eisenzeit bis zur Eroberung durch die R�mer. Ausgehend von Fundorten in �sterreich und der Schweiz verfolgt der Autor die keltischen Spuren bis an die Nordsee. Umfangreiche Untersuchungen zur Siedlungs- und Landschaftsarch�ologie, Fuerstenbestattungen mit reichhaltigen Beigaben oder die Entwicklung von Entw�sserungstechniken und einer differenzierten Landwirtschaft zeichnen ein pr�gnantes und lebendiges Bild einer Epoche, die wegweisend war fuer die europ�ische Geschichte. Der Autor zeigt auf, wie schnell die Elite zwischen Nordsee und Rhein nach dem Einmarsch der R�mer zur �bernahme der r�mischen Kultur bereit war, und er beschreibt die Aufl�sungsprozesse der keltischen Kultur, die erst in der Renaissance wiederentdeckt wurde. Deutsch description: Bluetezeit, Untergang und Wiederentdeckung einer KulturDer Begleitband zur Ausstellung Den Kelten auf der Spur20. Januar - 3. August, Museum Burg Linn, KrefeldWer waren die Kelten, wie lebten sie, und wie weit erstreckte sich ihre Kultur im nordwestlichen Tiefland Europas' Arch�ologische und sprachwissenschaftliche Untersuchungen dokumentieren den Einfluss der keltischen Kultur in diesem Gebiet von der Eisenzeit bis zur Eroberung durch die R�mer. Ausgehend von Fundorten in �sterreich und der Schweiz verfolgt der Autor die keltischen Spuren bis an die Nordsee. Umfangreiche Untersuchungen zur Siedlungs- und Landschaftsarch�ologie, Fuerstenbestattungen mit reichhaltigen Beigaben oder die Entwicklung von Entw�sserungstechniken und einer differenzierten Landwirtschaft zeichnen ein pr�gnantes und lebendiges Bild einer Epoche, die wegweisend war fuer die europ�ische Geschichte. Der Autor zeigt auf, wie schnell die Elite zwischen Nordsee und Rhein nach dem Einmarsch der R�mer zur �bernahme der r�mischen Kultur bereit war, und er beschreibt die Aufl�sungsprozesse der keltischen Kultur, die erst in der Renaissance wiederentdeckt wurde.

Spätbronzezeitliche Feuchtbodensiedlungen

Bauformen und Siedlungsstrukturen

Author: Christina Michel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640529243

Category:

Page: 84

View: 4473

DOWNLOAD NOW »

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Archaologie, Note: 1,0, Freie Universitat Berlin (Prahistorische Archaologie), Veranstaltung: Siedlungs- und Landschaftsarchaologie, Sprache: Deutsch, Abstract: 2004 wurde das 150- jahrige Bestehen der Pfahlbauforschungen im Alpenraum mit einer Vielzahl Symposien, Sonderausstellungen und Jubilaumspublikationen gefeiert. Die Weiterentwicklung naturwissenschaftlicher Verfahren und bessere Arbeitsmoglichkeiten vor allem in der Unterwasserarchaologie hatte in den letzten drei Dekaden zu einem Anstieg an Ausgrabungen in Feuchtgebieten nordlich und sudlich der Alpen gefuhrt. Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich im Rahmen des Hauptseminars Siedlungs- und Landschaftsarchaologie" mit spatbronzezeitlichen Feuchtbodensiedlungen zwischen Federsee und Neuenburger See. Entsprechend der langen und sehr dynamischen Forschungsgeschichte soll, etwas ausfuhrlicher als ublich, der wissenschaftliche Diskurs der vergangenen 150 Jahre erortert, sowie die Entwicklung von Pfahlbauten aus der neolithischen Tradition heraus skizziert werden. Damit eng verbunden sind die klimatischen Verhaltnisse und Veranderungen, vor allem im Hinblick auf den Hiatus von Feuchtbodensiedlungen in der Mittelbronzezeit, respektive dem Abbruch jener Siedlungen in der Mitte des 9. vorchristlichen Jahrhunderts sowie die Umweltbedingungen der Spatbronzezeit. Anhand dreier spatbronzezeitlicher Siedlungen am Federsee (Wasserburg Buchau), am Bodensee (Unteruhldingen- Stollenwiesen) und am Neuenburger See (Auvernier- Nord) sollen beispielhaft Siedlungsstrukturen und Bauformen auf allgemeingultige Charakteristika hin untersucht werden. Die Auswahl der Fallbeispiele erfolgte anhand unterschiedlicher Kriterien. In erster Linie sollte das grosse Spektrum der Siedlungsstrukturen und Bauformen dargestellt werden. Ausschlaggebend ist jedoch auch die unterschiedliche topographische Lage und die Differenzierung zwischen Moor- und Seeufersiedlung. Zudem erschienen die unterschi

Tarodunum/Zarten, Brigobannis/Hüfingen

Kelten, Galloromanen und frühe Alemannen im Schwarzwald in interdisziplinärer Sicht

Author: Wolfgang Kleiber

Publisher: Franz Steiner Verlag Wiesbaden gmbh

ISBN: 9783515096577

Category: History

Page: 168

View: 4582

DOWNLOAD NOW »

Table of Contents: Wolfgang Kleiber: Vorbemerkung; Wolfgang Kleiber: Zum Stand der sprachlichen und aussersprachlichen "Romania-submersa" -Diskussion im Schwarzwald; Gerhard Fingerlin: Der Beitrag der Archaologie zur Frage einer "Romania submerse" im mittleren und suedlichen Schwarzwald; Heiko Wagner: Tarodunum und das Zartener Becken in der keltischen Zeit (Latenezeit) und in der Romerzeit; Gerhard Fingerlin: Vom Oberrhein zur jungen Donau: Die Strasse durch den suedlichen Schwarzwald in keltischer, romischer und fruehmittelalterlicher Zeit; Gerhard Fingerlin: Das Zartener Becken (Dreisamtal) im fruehen Mittelalter; Otti Wilmanns: Zur Landschaftsokologie des Mittleren Schwarzwalds - Von der Romerzeit zum Fruehmittelalter; Wolfgang Kleiber: Beitrage zur Siedlungsgeschichte des Mittleren Schwarzwalds im Spiegel vordeutscher Sprachrelikte; Albrecht Greule: Tarodunon - Zarten - Zahringen; Gerhard Fingerlin / Wolfgang Kleiber / Heiko Wagner: Archaologie undSprachwissenschaft - Zusammenfassung; Karten. German text.

Hagiographie im Kontext

Wirkungsweisen und Möglichkeiten historischer Auswertung

Author: Dieter R. Bauer,Klaus Herbers

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515073998

Category: History

Page: 288

View: 1228

DOWNLOAD NOW »

Inhalt: Klaus Herbers: Hagiographie im Kontext. Konzeption und Zielvorstellung Hedwig R�ckelein: Das Gewebe der Schriften. Historiographische Aspekte der karolingerzeitlichen Hagiographie Sachsens Stephanie Haarl�nder: Hagiographie und urkundliche �berlieferung von Kl�stern im 12./13. Jahrhundert Friederike Sauerwein: Religi�se Identit�t oder "Heiliger Schein"? Weibliche Lebensgestaltung und hagiographische �berlieferung am Beispiel der hl. Lioba Ursula Swinarski: Der ganze und der zerteilte K�rper. Zu zwei gegens�tzlichen Vorstellungen im mittelalterlichen Reliquienkult Michael Goodich: Die wundersame Gefangenenbefreiung in mittelalterlichen Kanonisationsdokumenten Christian Kr�tzl: Zu Proze�fuehrung, Zeugeneinvernahme und Kontext bei sp�tmittelalterlichen Kanonisationsprozessen Helmut Flachenecker: Hagiographische Werke als Kommunikationshilfen fuer Fremde Bernhard Vogel: Das hagiographische Werk Lantberts von Deutz ueber Heribert von K�ln Silke Tammen: Eine gemalte Magdalenenvita um 1280. Bild und Text, Sehen und H�ren auf der Florentiner Pala des Magdalenenmeisters Gabriela Signori: Ein Abla�prediger, ein Dorf und seine Legenden. Raimundus Peraudi und die Bauern des Dinkelbergs Monika Balzert: Ein Carmen sapphicum in der Legenda-Aurea-Appendix. Metrische Zitate bei Jacobus von Voragine und seinen Fortsetzern Werner Williams-Krapp: Kultpflege und literarische �berlieferung Maiju Lehmijoki-Gardner: Paradoxie der Laienfr�mmigkeit. Perspektivwandel in Repr�sentationen von Katharina von Sienas �ffentlicher und sozialer Heiligkeit Bernhard Schimmelpfennig: Bernard Gui: Hagiograph und verhinderter Heiliger "... der gehaltvolle Band vermittelt wertvolle Einblicke in hagiographische Probleme und Forschungsans�tze, wofuer den Herausgebern und Beitr�gern zu danken ist." Zeitschrift fuer Bayerische Landesgeschichte "Das Projekt verdient h�chste Beachtung." Historische Zeitschrift.